Bundesliga 2017/18, 22. Spieltag
15:38 - 10. Spielminute

Gelbe Karte
Kohr
Leverkusen

15:45 - 15. Spielminute

Gelbe Karte
Lustenberger
Hertha

16:12 - 43. Spielminute

Tor 0:1
Lazaro
Rechtsschuss
Vorbereitung Darida
Hertha

16:40 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Skjelbred
für Torunarigha
Hertha

16:43 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Bailey
für Henrichs
Leverkusen

16:44 - 57. Spielminute

Tor 0:2
Kalou
Rechtsschuss
Vorbereitung Pekarik
Hertha

16:54 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Havertz
für Brandt
Leverkusen

17:04 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Pohjanpalo
für Kohr
Leverkusen

17:08 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Leckie
für Kalou
Hertha

17:16 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Mittelstädt
für Darida
Hertha

17:17 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Retsos
Leverkusen

17:17 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Lazaro
Hertha

LEV

BSC

Leverkusen offensiv einfalls- und glücklos - Torunarigha verletzt raus

Eiskalte Hertha stürzt Bayer von Platz zwei

Valentino Lazaro trifft zum 1:0

Eiskalt zur Premiere: Valentino Lazaro traf zum 1:0 - das erste Bundesligator des Österreichers. imago

Bayer-Coach Heiko Herrlich veränderte seine Startelf nach dem kraftraubenden 4:2 nach Verlängerung im Pokal-Viertelfinale gegen Bremen unter der Woche auf gleich fünf Positionen. Henrichs, Retsos, Baumgartlinger, Bellarabi und Alario spielten anstelle von Lars Bender (Muskelfaserriss) sowie Wendell, Aranguiz, Bailey und Havertz (alle Bank).

Berlins Trainer Pal Dardai nahm im Vergleich zum 1:1 gegen die TSG Hoffenheim drei Änderungen in seiner Formation vor. Lustenberger und Maier ersetzten Skjelbred und Esswein, außerdem stand der wiedergenesene Jarstein nach Muskelfaserriss anstelle von Kraft im Hertha-Tor.

Die Herthaner gestalteten das Geschehen zu Beginn ausgeglichen, die gefährlicheren Aktionen waren jedoch den Hausherren vorbehalten. Alario verpasste eine Hereingabe von Bellarabi knapp (6.), Retsos prüfte Jarstein nach einer Brandt-Ecke per Kopf (8.). Auf der Gegenseite sorgte Darida mit einem Distanzschuss für den gefährlichsten Abschluss der Hertha (20.).

Lazaro cool zum ersten Bundesligator

Mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Leverkusener mehr und mehr die Kontrolle über das Spielgeschehen, ohne gegen defensiv gut organisierte Hauptstädter zu weiteren Chancen zu kommen. Stattdessen schlugen die Berliner eiskalt zu. Nach einem Ballverlust von Retsos setzte sich Darida gegen Kohr durch und steckte stark auf Lazaro durch. Der Österreicher blieb frei vor Leno eiskalt und markierte seinen ersten Bundesligatreffer (43.).

Kalou nutzt Tahs Patzer

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Geschehen zunächst unverändert. Hertha agierte auch nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Torunarigha defensiv ohne jeden Fehler - und nutzte den ersten des Gegners gnadenlos aus. Tah verschätzte sich nach einem weiten Schlag von Pekarik völlig und machte so die Bahn frei für Kalou. Der Ivorer bedankte sich und tunnelte Leno zum 2:0 (57.).

Bundesliga, 22. Spieltag

Leverkusen fehlen Durchschlagskraft und Glück

Herrlich brachte in der Folge all seine verbleibenden Offensivkräfte von der Bank, der Anschlusstreffer wollte aber nicht mehr gelingen. Für Slapstick vor dem Hertha-Tor sorgte ein indirekter Freistoß, den Schiedsrichter Ittrich verhängt hatte, nachdem Hertha-Schlussmann Jarstein den Ball im eigenen Strafraum erst mit der Hand kontrolliert, dann fallen gelassen und wieder aufgenommen hatte. Baileys anschließenden Versuch wehrte zunächst Lustenberger auf der Torlinie ab, dann traf Volland im Nachsetzen die Unterkante der Latte, ehe Jarstein den Ball Zentimeter vor der Torlinie sicherte (72.). Auch der eingewechselte Pohjanpalo konnte Jarstein mit einem Kopfball-Aufsetzer freistehend nicht bezwingen (77.).

Somit blieb es beim Sieg für Hertha BSC, den Lazaro bei einem Lattentreffer in der Schlussphase beinahe noch höher geschraubt hätte (87.). Für das Team von Pal Dardai war es nach vier sieglosen Spielen der erste Dreier der Rückrunde, die Berliner bleiben auf Rang elf. Leverkusen muss Rang zwei an Leipzig abtreten.

Spieler des Spiels

Valentino Lazaro Mittelfeld

2,5
Spielnote

Viele Längen und Fehlpässe, besonders auf Leverkusener Seite. Spannung kam nie auf, wenig Torszenen.

4
Tore und Karten

0:1 Lazaro (43', Rechtsschuss, Darida)

0:2 Kalou (57', Rechtsschuss, Pekarik)

Leverkusen

Leno 3 - Henrichs 5 , Tah 5, S. Bender 4, Retsos 5 - Kohr 4 , Baumgartlinger 5, Bellarabi 4,5, Brandt 5 - Alario 5, Volland 4

Hertha

Jarstein 2,5 - Pekarik 3,5, Stark 3, Torunarigha 2,5 , Plattenhardt 3,5 - Lustenberger 2,5 , Maier 3, Lazaro 2,5 , Darida 2,5 , Kalou 3 - Selke 4,5

Schiedsrichter-Team

Patrick Ittrich Hamburg

3
Spielinfo

Stadion

BayArena

Zuschauer

25.601

Für Bayer geht es am Samstag (15.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim Hamburger SV weiter. Die Hertha empfängt bereits tags zuvor (20.30 Uhr) den 1. FSV Mainz 05.

Bilder zur Partie Bayer 04 Leverkusen - Hertha BSC