15:40 - 10. Spielminute

Tor 1:0
Ginter
Kopfball
Vorbereitung T. Hazard
Gladbach

15:59 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Opare
Augsburg

16:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Schmid
für Finnbogason
Augsburg

16:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Framberger
für Opare
Augsburg

17:04 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Hofmann
für Herrmann
Gladbach

17:04 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Cordova
für Koo
Augsburg

17:13 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Jantschke
für Raffael
Gladbach

17:19 - 90. Spielminute

Tor 2:0
T. Hazard
Rechtsschuss
Vorbereitung Ginter
Gladbach

17:20 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Grifo
für Stindl
Gladbach

BMG

FCA

Bundesliga

Dank Ginter und Hazard: Gladbach ringt Augsburg nieder

Augsburg entwickelt zu wenig Torgefahr

Dank Ginter und Hazard: Gladbach ringt Augsburg nieder

Matthias Ginter

Gladbachs Matthias Ginter köpft vor Augsburgs Michael Gregoritsch zur Führung ein. picture alliance

Gladbachs Trainer Dieter Hecking nahm gegenüber der 1:2-Pleite im Derby in Köln zwei Änderungen vor: für den erkrankten Weltmeister Kramer (grippaler Infekt) rückte Cuisance auf die Doppelsechs. Zudem begann Raffael im Sturm, Hazard rückte zurück ins Mittelfeld und verdrängte Grifo auf die Bank.

FCA-Coach Manuel Baum beließ es im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen den HSV bei nur einer Änderung. Angreifer Finnbogason hatte seine Achillessehnenprobleme auskuriert und begann für Cordova im Sturmzentrum.

Spieler des Spiels
Gladbach

Matthias Ginter Abwehr

1
Spielnote

Ein intensives Spiel, spannend bis zum Schluss.

2,5
Tore und Karten

1:0 Ginter (10', Kopfball, T. Hazard)

2:0 T. Hazard (90', Rechtsschuss, Ginter)

Gladbach
Gladbach

Sommer 2,5 - Elvedi 3,5, Ginter 1 , Vestergaard 2,5, Wendt 3,5 - Cuisance 2, Zakaria 3, Herrmann 3,5 , T. Hazard 2 - Stindl 3,5 , Raffael 3

Augsburg
Augsburg

Hitz 2,5 - Opare 4,5 , Gouweleeuw 3,5, Hinteregger 2,5, Max 3,5 - Khedira 5, Baier 3,5, Koo 4 , Gregoritsch 4, Caiuby 4 - Finnbogason 4,5

Schiedsrichter-Team
Bibiana Steinhaus

Bibiana Steinhaus Langenhagen

3
Spielinfo

Stadion

Borussia-Park

Zuschauer

42.016

Zögerlich starteten beide Teams in die Partie. Augsburg stand zunächst etwas defensiver als Gladbach, das dadurch optische Vorteile hatte. Die erste Torchance hatte Cuisance, dessen Schuss lenkte FCA-Keeper Hitz aber klasse über die Querlatte. Doch die folgende Ecke brachte die frühe Führung für die Gladbacher: Hazard brachte den Ball von rechts nach innen, Ginter stieg hoch und köpfte schulbuchmäßig zum 1:0 für die Fohlen ein (10.).

Fortan investierte auch Augsburg mehr in der Offensive, es entwickelte sich eine durchaus abwechslungsreiche Partie. Doch aus dem Spiel heraus konnten sich beide Teams lange Zeit keine Chancen erarbeiten. Was allerdings auch an den schwierigen Platzverhältnissen lag, wegen des Regens hatten die Akteure doch einige Probleme.

Dafür waren die Ecken brandgefährlich - und zwar hüben wie drüben. Für die Gladbacher verpassten nach Eckbällen Vestergaard (33.) und Stindl (34.) eine Ergebnisverbesserung für Gladbach. Für die bayerischen Schwaben kam zweimal Gouleweeuw nach Ecken zum Abschluss, doch einmal parierte Sommer glänzend (28.), beim zweiten Mal zielte der Niederländer knapp vorbei (37.). Erst kurz vor dem Pausenpfiff gab es wieder eine Chance aus dem Spiel heraus, doch ein Schuss Raffaels wurde noch rechtzeitig abgefälscht (43.). So ging es mit der knappen 1:0-Führung in die Kabinen.

Augsburg dominiert ohne Durchschlagskraft - Hazard trifft

1. Bundesliga, 19. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel kam bei den Augsburgern Schmid für den doch nicht ganz fitten Finnbogason. Zudem ersetzte Framberger Opare, der nach einem Zupfer in Durchgang eins gegen Raffael Glück hatte, dass er mit Gelb davonkam (29.). Nicht die einzige knifflige Situation für Steinhaus in Hälfte eins, die in der 40. Minute den Videobeweis bemühte, um über ein mögliches Handspiel von Augsburgs Baier zu entscheiden. Letztendlich gab es keinen Elfmeter.

Gladbach startete engagiert in die zweiten 45 Minuten, doch mehr als eine Chance für Hazard, der eine Hereingabe von Stindl nur knapp verpasste (57.), sprang nicht heraus. Ansonsten war aber auch viel Leerlauf im Offensivspiel der Fohlen, die sich doch einige technische Unzulänglichkeiten leisteten. Augsburg erarbeitete sich mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr Anteile, auch wenn das Baum-Team spielerisch ebenfalls einige Fragen offenließ. Dennoch hatte Augsburg Mitte des zweiten Durchgangs die besseren Möglichkeiten, doch Elvedi wehrte einen Ciauby-Schuss ab (68.), und Koo schoss völlig freistehend über das Gladbacher Tor (71.).

Eine Viertelstunde vor Schluss zog Baum seinen letzten Joker und schickte Cordova ins Spiel. Augsburg wollte nun den Ausgleich, Gladbach war mehrheitlich mit Defensivaufgaben beschäftigt und setzte auf Konter. Spielerisch gelang weiterhin nicht allzu viel, doch beide Teams zeigten viel Engagement, zudem lebte die Partie bis zum Schlusspfiff von der Spannung. Letztendlich war es Hazard, der in der 90. Minute einen Konter erfolgreich abschließen und den 2:0-Endstand erzielen konnte.

Gladbach spielt am kommenden Freitag (20.30 Uhr) in Frankfurt. Augsburg gastiert am Samstag (15.30 Uhr) in Köln.

Bilder zur Partie Bor. Mönchengladbach - FC Augsburg