16:57 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Maier
für Klaus
Hannover

17:01 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Bobadilla
für Raffael
Gladbach

17:03 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Hannover)
Schwegler
Hannover

17:04 - 67. Spielminute

Tor 1:0
Ginter
Rechtsschuss
Vorbereitung Cuisance
Gladbach

17:05 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Gladbach)
Wendt
Gladbach

17:08 - 71. Spielminute

Tor 1:1
Harnik
Kopfball
Vorbereitung Schwegler
Hannover

17:08 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Füllkrug
für Bakalorz
Hannover

17:15 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Grifo
für Johnson
Gladbach

17:16 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Zakaria
für Cuisance
Gladbach

17:27 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
F. Hübner
für Bebou
Hannover

17:31 - 90. + 4 Spielminute

Tor 2:1
T. Hazard
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Grifo
Gladbach

BMG

H96

Bundesliga

90.+4! Hazard bestraft Harniks krassen Fehlschuss

Erste Saisonniederlage für Hannover

90.+4! Hazard bestraft Harniks krassen Fehlschuss

Hannovers Pirmin Schwegler bringt Gladbachs Kapitän Lars Stindl zu Fall.

Hannovers Pirmin Schwegler bringt Gladbachs Kapitän Lars Stindl zu Fall. imago

Mönchengladbachs Trainer Dieter Hecking nahm nach der deftigen 1:6-Niederlage in Dortmund zwei Wechsel vor. Sommer kehrte nach Innenbanddehnung im Knie zurück ins Tor, Sippel nahm auf der Bank Platz. Außerdem begann Cuisance (Startelfdebüt) für Zakaria (Bank).

Hannovers Trainer André Breitenreiter wechselte im Vergleich zum 0:0 gegen Köln einmal: Klaus startete für Füllkrug (Bank).

Spieler des Spiels
Gladbach

Matthias Ginter Abwehr

2
Spielnote

Die packende Schlussphase entschädigte für manche Längen und spielerische Mängel.

3,5
Tore und Karten

1:0 Ginter (67', Rechtsschuss, Cuisance)

1:1 Harnik (71', Kopfball, Schwegler)

2:1 T. Hazard (90' +4, Foulelfmeter, Rechtsschuss, Grifo)

Gladbach
Gladbach

Sommer 3 - Elvedi 3,5, Ginter 2 , Vestergaard 3,5, Wendt 4 - Cuisance 2,5 , Kramer 3, T. Hazard 2,5 , Johnson 5 - Raffael 5 , Stindl 3,5

Hannover
Hannover

Tschauner 3 - Korb 3, Anton 3, Sané 5, Ostrzolek 3 - Schwegler 2,5 , Bebou 4 , Bakalorz 3,5 , Karaman 4, Klaus 4 - Harnik 2,5

Schiedsrichter-Team
Christian Dingert

Christian Dingert Gries

1
Spielinfo

Stadion

Borussia-Park

Zuschauer

50.542

Da die Gäste im Verkehrschaos feststeckten, begann die Partie mit einer Verspätung von zehn Minuten. Die Hannoveraner starteten sofort mutig, Harnik setzte bereits nach zwei Minuten einen ersten Warnschuss. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der beide Defensivreihen sehr sicher standen. Demzufolge gab es vor der Pause nicht viele klare Torchancen. Raffael für Gladbach (7.) und Karaman für 96 (20.) versuchten sich einmal aus der Distanz.

Stindl verzieht knapp

Bundesliga, 7. Spieltag

Die Borussen wurden nach etwa 20 Minuten etwas stärker, Startelf-Debütant Cuisance verzog (22.) und Ginter nickte die Kugel über den Kasten (24.). Hannover hielt allerdings gut mit, zeigte sich sehr ballsicher. Harniks Kopfball blieb allerdings ohne Gefahr (30.). Gefährlich wurde es auf der Gegenseite: Stindls Abschluss wurde von Johnson gefährlich abgefälscht, der Ball landete jedoch genau auf Tschauner (36.). Zwei Minuten später hatten die Heimfans schon den Jubelschrei auf den Lippen, Stindls Schuss zischte jedoch hauchzart links am Tor vorbei. So ging es mit einem leistungsgerechten Remis in die Kabinen.

Beide Teams begannen den zweiten Durchgang ohne personelle Wechsel. Die erste Möglichkeit ging wieder auf das Konto der Gäste: Anton nickte den Ball über das Tor (47.). Gladbach war zu Beginn nur mit Defensivarbeit beschäftigt, ehe Hazard mit seinem satten Schuss Tschauner prüfte (54.). Ein fußballerischer Leckerbissen war es auch nach der Pause nicht, vor beiden Toren passierte sehr wenig.

Harnik antwortet Ginter prompt

Für die Fohlen war ein 0:0 natürlich zu wenig. Nach etwa einer Stunde machten die Hausherren dann wieder mehr. Stindl brachte keinen Dampf auf seinen Abschluss (62.) und Ginters Kopfball war zu zentral (65.). Allerdings sollten sich die Offensiv-Bemühungen der Hausherren auszahlen: Nach einem Cuisance-Freistoß von der rechten Seite schaltete Ginter am schnellsten und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie (67.). Lange durften sich die Borussen aber nicht über die Führung freuen, denn nur vier Minuten später stellte Harnik per Kopf nach einer Ecke den Ausgleich her.

Turbulente Schlussphase – Hazard trifft vom Punkt

Damit war alles wieder auf Anfang gestellt. Wer wollte den Sieg mehr? Bei Gladbach kam Neuzugang Grifo zu seinem Pflichtspieldebüt für die Borussen. Der Mittelfeldmann fügte sich gut ins Spiel ein, forderte immer wieder die Bälle - und sollte noch eine entscheidende Rolle einnehmen. Beide Teams riskierten zwar nicht alles, spielten aber weiterhin immer wieder nach vorne. Und Hannover hätte in Führung gehen müssen: Bebou gab die Kugel ins Zentrum auf Harnik, der freistehend aus drei Metern nur die Latte und nicht das leere Tor traf.

Auch die Borussia spielte auf Sieg, Verstergaards Kopfball ging knapp über den Kasten. Am Ende ging es hin und her. Nach einem Tackling von Sané gegen Grifo im Strafraum zeigte Schiedsrichter Christian Dingert auf den Punkt. Es gab allerdings den Videobeweis, nach Rücksprache mit dem Videoschiedsrichter ging der Referee an die Seitenlinie und schaute sich die Szene erneut an. Es blieb dabei: Elfmeter für die Hausherren. Hazard verwandelte cool links unten (90.+4). Damit musste Hannover die erste Niederlage der Saison hinnehmen, die aber mehr als unnötig zu Stande kam. Es ist zudem die erste Pleite in einem Pflichtspiel unter Coach André Breitenreiter.

Mönchengladbach spielt nach der Länderspielpause am Sonntag, 15. Oktober (18 Uhr), in Bremen. Hannover empfängt am Vortag (15.30 Uhr) Frankfurt.

Bilder zur Partie Bor. Mönchengladbach - Hannover 96