15:50 - 21. Spielminute

Tor 0:1
Max
Linksschuss
Augsburg

16:14 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
de Guzman
Frankfurt

16:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Rebic
für Salcedo
Frankfurt

16:54 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Jovic
für Gacinovic
Frankfurt

16:56 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Khedira
Augsburg

16:56 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Caiuby
für Schmid
Augsburg

17:05 - 77. Spielminute

Tor 0:2
Caiuby
Rechtsschuss
Vorbereitung Max
Augsburg

17:06 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Tawatha
für Willems
Frankfurt

17:07 - 79. Spielminute

Tor 1:2
Jovic
Kopfball
Vorbereitung de Guzman
Frankfurt

17:08 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Stafylidis
für Max
Augsburg

17:10 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Opare
Augsburg

17:16 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Cordova
für Finnbogason
Augsburg

17:20 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Falette
Frankfurt

17:19 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Hitz
Augsburg

SGE

FCA

FCA gewinnt nach fünf sieglosen Spielen gegen Frankfurt

Freistoßkünstler Max sorgt für Augsburger Jubel

Philipp Max und Alfred Finnbogason

Bejubeln das Augsburger Führungstor: Philipp Max und Alfred Finnbogason. picture alliance

Frankfurts Trainer Niko Kovac wechselte im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach einmal: Hasebe, zuletzt angeschlagen, kehrte für seinen 100. Einsatz für die Eintracht in die Startelf zurück und ersetzte Fernandes.

Augsburg-Coach Manuel Baum brachte nach dem 3:0-Sieg gegen Köln zwei neue Akteure: Koo und Schmid verdrängten Caiuby und Gregoritsch auf die Reservebank.

Die Augsburger ließen zu Beginn die Frankfurter, die im 3-5-2 von Beginn an den Weg nach vorne suchten, zunächst kommen und verzichteten auf aggressives Pressing, um die von der Eintracht präferierten langen Pässe in die Tiefe zu verhindern. Dementsprechend entwickelte sich eine Begegnung mit geringem Unterhaltungswert, in der die Eintracht in Durchgang eins mit 61 Prozent das Gros an Ballbesitz besaß und sich die Gäste aus der Fuggerstadt auf das Kontern verlegten.

1. Bundesliga, 4. Spieltag

Zauberfuß Max

Während die SGE mit ihren Offensivaktionen eher mäßigen Erfolg hatte - sowohl Gacinovic (8.) als auch Haller (12.) vergaben - zeigte sich der FC Augsburg eiskalt und ging in der 21. Minute durch einen direkten Freistoß von Max mit 1:0 in Front. Die Eintracht ließ sich von dem Gegentreffer nicht zurückwerfen und wirkte in der Folge weiter bemüht. Allerdings hatte die äußerst diszipliniert agierende FCA-Defensive auf jeden Angriffsversuch der SGE eine passende Antwort parat, erstickte viele Offensivaktionen bereits im Keim und wehrte Chancen durch Abraham (27.) und Willems (41.) ab.

Eintracht ein wenig verbessert

Nach der Pause kam die Eintracht mit mehr Schwung aus der Kabine und wirkte im Großen und Ganzen gefälliger. Mit der Hereinnahme von Rebic löste Kovac die Dreierkette auf und erhöhte somit peu à peu den Druck: Boateng (47.), Chandler (53.), de Guzman (58.) und Haller (59.) fehlte es jedoch allesamt an Präzision im Abschluss.

Augsburger Treffer zum 1:0

Der ist drin: Obwohl Rani Khedira (re.) nicht mehr an den Ball herankommt, geht dieser ins Tor. imago

Mit zunehmender Spielzeit boten die Gastgeber dem FC Augsburg immer mehr Raum für Gegenstöße. Während Koo einen solchen Konter in der 67. Minute noch unvollendet ließ, machte es der eingewechselte Caiuby zehn Minuten später deutlich besser, als er mit einem sehenswerten Fernschuss das 2:0 erzielte (77.). Quasi im Gegenzug machte es die Eintracht noch einmal spannend, als Jovic, der Sekunden zuvor am bärenstark reagierenden Hitz gescheitert war, zum Anschlusstreffer einköpfte (79.).

Großchancen in der Endphase

In der Schlussphase schmissen die Frankfurter noch einmal alles nach vorne, hatten durch Boateng (84.), Rebic (87.) und de Guzman (90.+2) durchaus gute Chancen, den verdienten Ausgleich zu erzielen, brachten ihre Versuchte allerdings nicht im Tor unter, weshalb es beim knappen 2:1 für die Gäste aus dem bayerischen Schwaben blieb.

Spieler des Spiels

Marwin Hitz Tor

2
Spielnote

Spannung, schöne Tore und viele Chancen nach der Pause entschädigten für ein schwaches spielerisches Niveau und viel Leerlauf zu Beginn.

3,5
Tore und Karten

0:1 Max (21', direkter Freistoß, Linksschuss)

0:2 Caiuby (77', Rechtsschuss, Max)

1:2 Jovic (79', Kopfball, de Guzman)

Frankfurt

Hradecky 4 - Salcedo 4 , Abraham 4, Falette 5,5 - Chandler 4, Hasebe 3, Willems 4 , de Guzman 4,5 , Gacinovic 4 - K.-P. Boateng 4, Haller 5,5

Augsburg

Hitz 2 - Gouweleeuw 3, Khedira 3,5 , Hinteregger 4,5 - Opare 3,5 , Max 2,5 , Baier 2,5, Heller 3, Koo 4, Schmid 4,5 - Finnbogason 3,5

Schiedsrichter-Team

Christian Dingert Gries

2
Spielinfo

Stadion

Commerzbank-Arena

Zuschauer

46.500

Frankfurt spielt am Mittwoch (18.30 Uhr) in Köln. Augsburg empfängt am Dienstag (20.30 Uhr) RB Leipzig.

Bilder zur Partie Eintracht Frankfurt - FC Augsburg