Premier League Spielbericht

18:52 - 21. Spielminute

Tor 0:1
Salah

Liverpool

18:54 - 24. Spielminute

Tor 0:2
Matip

Liverpool

19:07 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (West Ham)
Noble
West Ham

19:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
A. Carroll
für Fernandes
West Ham

19:35 - 47. Spielminute

Gelbe Karte (West Ham)
Reid
West Ham

19:43 - 55. Spielminute

Tor 1:2
Lanzini

West Ham

19:44 - 56. Spielminute

Tor 1:3
Oxlade-Chamberlain

Liverpool

19:49 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Arnautovic
für Noble
West Ham

20:00 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Sakho
für Chicharito
West Ham

20:03 - 75. Spielminute

Tor 1:4
Salah

Liverpool

20:05 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Milner
für Mané
Liverpool

20:15 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Lovren
für Oxlade-Chamberlain
Liverpool

20:15 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Solanke
für Roberto Firmino
Liverpool

20:18 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (West Ham)
Lanzini
West Ham

HAM

LIV

Premier League

Sogar Matip trifft: Liverpool wackelt keine Minute

Reds halten dank zweitem Auswärtssieg Anschluss

Sogar Matip trifft: Liverpool wackelt keine Minute

Einfache Übung: Matip muss bei seinem Treffer nur noch ins leere Tor einschieben. imago

In der 10. Minute wurde es für Liverpool zum ersten und lange Zeit einzigen Mal an diesem Samstagabend brenzlig. Ein von Can abgefälschter Lanzini-Pass landete beim freistehenden Ayew, der aus spitzem Winkel alleine vor Mignolet aber nur den Außenpfosten traf.

Danach wurde es etwas ruppiger, vor allem im Mittelfeld. Viele Zweikämpfe lagen haarscharf an der Grenze. Typisch britisch blieb jegliche Karte in der Brusttasche des Referees stecken.

Doch diese Phase hielt nur kurz an, dann nämlich erzielten die Gäste das 1:0 - und West Ham nahm nicht mehr teil. Salah hatte einen Konter mustergültig auf Vorlage vom wieder genesenen Mané abgeschlossen. 13 Sekunden dauerte es von der Eckfahne der Hammers, bis der Ball im Tor von Nationalkeeper Hart landete (21.).

Und weniger als drei Minuten später erhöhte Matip nach einer missglückten Abwehraktion von Noble auf 2:0 - wieder sahen sich die Hausherren verdutzt an und Liverpool hatte das Spiel ohne viel eigenes Bemühen im Grunde vorentschieden.

Kurzer Aufschwung - Oxlade-Chamberlain bringt Ruhe rein

Nach der Pause wurde es dann - wenn auch nur für fünf Minuten - rasant. Erst verkürzte Lanzini (55.) auf der einen, 55 Sekunden später antwortete Oxlade-Chamberlain mit seinem ersten Premier-League-Tor für Liverpool auf der anderen Seite. Und wiederum nur drei Zeigerumdrehungen später hatte wieder Lanzini die Chance, diesmal verzog der Argentinier aber knapp.

West Ham agierte in der Folge zwar wesentlich couragierter als noch in Häfte eins, wurde allerdings kaum noch zwingend im Strafraum der Reds, die vor dieser Partie schon 15 Gegentreffer in der Fremde kassiert hatten.

Salah legte in der 75. Minute sogar nochmal nach. Wieder vollstreckte der Ägypter auf Vorlage von Mané - diesmal per Dropkick - und besiegelte den 4:1-Auswärtssieg. Der Großteil der heimischen Anhänger hatte das Stadion zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen.

Liverpool schließt auf - Huddersfield bejubelt Big Point

Liverpool ist damit zumindest vorübergehend gleichgezogen mit Arsenal und Chelsea (alle 19 Punkte). Bei West Ham ist die Situation mit nur neun Zählern weiterhin bedrohlich.

Tore und Karten

0:1 Salah (21')

0:2 Matip (24')

1:2 Lanzini (55')

1:3 Oxlade-Chamberlain (56')

1:4 Salah (75')

West Ham

Hart - Kouyaté , Reid , Ogbonna - Fernandes , Noble , Obiang , Cresswell - Lanzini , Chicharito , A. Ayew

Liverpool

Mignolet - Gomez , Matip , Klavan , Alberto Moreno - Oxlade-Chamberlain , Can , Wijnaldum - Salah , Roberto Firmino , Mané

Schiedsrichter-Team

Neil Swarbrick England

Spielinfo

Stadion

London Stadium (Olympic Stadium)

Zuschauer

56.961

Am Nachmittag hatte Huddersfield Town nach nur einem Sieg aus den letzten neun Pflichtspielen und dem jüngsten 0:3 in Liverpool mal wieder jubeln dürfen: Gegen West Bromwich, einen Konkurrenten im Tabellenkeller, hatte van la Parras Treffer kurz vor dem Pausenpfiff bis zum Schluss Bestand, obwohl die Elf von Trainer Wagner über eine halbe Stunde in Unterzahl spielen musste: Der frühere Münchner Löwe Schindler war für eine unnötige Grätsche mit Gelb-Rot vom Platz geflogen (57.).

mkr