Premier League Spielbericht

14:49 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Lingard
für Mkhitaryan
ManUnited

14:51 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Rashford
für Martial
ManUnited

15:00 - 74. Spielminute

Gelbe Karte (ManUnited)
Smalling
ManUnited

15:04 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Oxlade-Chamberlain
für Salah
Liverpool

15:04 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Sturridge
für Coutinho
Liverpool

15:13 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Solanke
für Roberto Firmino
Liverpool

15:12 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (ManUnited)
Young
ManUnited

15:18 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Lindelöf
für Young
ManUnited

LIV

MAN

Premier League

Remis mit Kalkül: Mourinho mauert mal wieder

ManUnited holt einen Punkt beim 0:0 in Liverpool

Remis mit Kalkül: Mourinho mauert mal wieder

In Bedrängnis: United ließ Coutinho & Co. kaum zur Entfaltung kommen. imago

Liverpool musste gegenüber dem 1:1-Unentschieden in Newcastle auf den verletzten Mané verzichten. Für ihn rückte Coutinho vom Mittelfeld in die offensive Dreier-Reihe. Can vertrat dafür den Brasilianer. Zudem ersetzte Firmino Sturridge in vorderster Front.

Mourinho musste im Vergleich zum 4:0-Kantersieg gegen Schlusslicht Crystal Palace ebenfalls umdenken: Fellaini, der verletzt von der Länderspielreise mit Belgien zurückgehrt war, machte Platz für Ander Herrera.

Nach einer zähen Anfangsphase wurde schnell ersichtlich, mit welcher Taktik Mourinho mal wieder in ein Spitzenspiel ging: passiv statt aktiv.

Liverpool übernahm die Spielkontrolle, kam aber bis auf erste Annäherungsversuche von Wijnaldum (7., 15.) zu keinen zwingenden Gelegenheiten. Die hatte auf der anderen Seite nach genau einer halben Stunde auf einmal Matic, sein Dropkick flog allerdings knapp über das Gehäuse von Mignolet.

Erst Matip, dann Lukaku - Chancen auf beiden Seiten

Fünf Minuten später hatte Liverpool in Person von Matip die Riesenmöglichkeit zur Führung. Firmino ließ Matic am Rande des Fünfers alt aussehen, bediente im Rücken Matip, dessen Flachschuss De Gea sensationell mit dem Fuß parierte. Den Nachschuss nahm Salah dem besser postierten Coutinho vom Fuß und zog aus der Drehung links vorbei.

Premier League, 8. Spieltag

United reagierte und tauchte in der 43. Minute in Person von Lukaku mal wieder vor Mignolet auf - und es wurde brandgefährlich. Diesmal musste der belgische Schlussmann selbst eingreifen und parierte den Abschluss seines Landsmannes aus kurzer Distanz glänzend.

Der zweite Durchgang begann ähnlich wie der erste, diesmal drückte Liverpool hingegen vom Fleck weg aufs Gaspedal und erarbeitete sich durch Can die nächste Riesenchance (55.). Der Tabellenzweite aus Manchester zog sich komplett zurück und nahm offensiv gar nicht mehr am Spiel teil.

Die Reds hatten dafür Mühe, ihr hohes Anfangstempo zu halten. Das zeigte sich an der mangelnden Konzentration im letzten Drittel, denn nach Cans Großchance wurde es für De Gea nicht mehr wirklich gefährlich.

United nimmt nicht teil - Liverpool ermüdet

Bezeichnend für Mourinhos Mauer-Taktik war die Statistik von Lukaku, der nach mehr als 30 Minuten im zweiten Durchgang gerade einmal zwei Ballkontakte im gegnerischen Strafraum aufweisen konnte.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Liverpool

Mignolet - Gomez , Matip , Lovren , Alberto Moreno - Wijnaldum , J. Henderson , Can - Salah , Roberto Firmino , Coutinho

ManUnited

de Gea - A. Valencia , Smalling , P. Jones , Darmian - Ander Herrera , Matic , Young , Mkhitaryan , Martial - R. Lukaku

Schiedsrichter-Team

Martin Atkinson England

Spielinfo

Stadion

Anfield Stadium

Zuschauer

52.912

Klopp versuchte mit den Einwechslungen von Sturridge und Oxlade-Chamberlain nochmal neue Impulse zu setzen, aber es passierte nichts mehr. Es blieb letztlich bei der Nullnummer, die ManUnited wohl dankend mitnehmen wird, während Liverpool den erhofften Anschluss zur Spitze verpasst hat.

mkr