Telekom Cup Spielbericht

18:07 - 13. Spielminute

Tor 0:1
T. Müller
Linksschuss
Vorbereitung Rafinha
Bayern

18:15 - 21. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Götze
für Rafinha
Bayern

18:15 - 21. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Friedl
für Coman
Bayern

18:16 - 21. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Tolisso
für Javi Martinez
Bayern

18:28 - 34. Spielminute

Tor 0:2
Juan Bernat
Linksschuss
Vorbereitung T. Müller
Bayern

18:31 - 37. Spielminute

Foulelfmeter
T. Müller
verschossen
Bayern

BRE

FCB

Telekom Cup: James gibt ein gelungenes Debüt

Kapitän Müller schießt Bayern zum Turniersieg

Jubel nach seinem Treffer: Thomas Müller lässt sich von Kingsley Coman feiern.

Jubel nach seinem Treffer: Thomas Müller lässt sich von Kingsley Coman feiern. imago

Nach dem beeindruckenden Halbfinal-Auftritt gegen 1899 Hoffenheim (1:0) tauschte Bayern-Coach Carlo Ancelotti ein wenig durch: James gab sein erwartetes Debüt im Bayern-Trikot, kam dabei über die rechte Angriffsseite. Darüber hinaus durften Alaba (in der Innenverteidigung, Javi Martinez begann auf der Sechs), Pantovic und Evina von Beginn an ran. Tolisso, Ribery, Thiago (hatte einen Schlag aufs Knie abbekommen) und Lewandowski saßen vorerst nur draußen.

Pendant Alexander Nouri verzichtete nach dem Erfolg gegen Gladbach (5:3 i.E.) fast komplett auf Veränderungen: Nur Zetterer durfte für Pavlenka im Tor ran.

Zu Beginn wurde klar, dass es für die Bayern im Endspiel nicht ganz so leicht wie im Halbfinale werden würde. Bremen war deutlich griffiger als Hoffenheim und hatte nach nicht einmal 60 Sekunden die erste Chance - Gondorfs Kopfball ging allerdings deutlicher vorbei. Im direkten Gegenzug hatte Zetterer mit einem eigentlich harmlosen Kopfball von James so seine Probleme, im Nachfassen war der Pavlenka-Vertreter aber da (2.).

Drei Minuten später war wieder der Kolumbianer im Fokus, sein geschlenzter Freistoß fand Hummels, der aber in aussichtsreicher Position den Abschluss verpasste (5.). Nichtsdestotrotz blieb der Rekordmeister dran, suchte den Weg nach vorne. Coman verzog zwar noch (11.), trotzdem ging der Favorit wenig später in Führung: Rafinha fand nach Doppelpass mit James Kapitän Müller, der sich drehte und mit ein wenig Glück ins lange Eck einschoss - 1:0 (13.).

Zetterer rettet bei schwachem Müller-Elfer

Debütant James war anzumerken, dass er sich zeigen wollte. Immer wieder forderte der Kolumbianer den Ball, verteilte diesen auch klug. Nicht zuletzt bei den Standards bekam er direkt das Vertrauen vom Trainer. Die gefährlichste Bremer Szene (ein Gondorf-Freistoß, 32.) provozierte die Münchner dann offenbar: Bernat bediente Müller, der unmittelbar mit der Hacke zurückgab - der Spanier legte die Kugel lässig an Zetterer vorbei ins Tor (34.). Zwei Minuten später klammerte Delaney gegen Evina, woraufhin Referee Sascha Stegemann auf den Punkt zeigte: Müller trat an, verzögerte gewohnt und scheiterte mit einem ganz schwach platzierten Schuss an Zetterer (37.).

Tore und Karten

0:1 T. Müller (13', Linksschuss, Rafinha)

0:2 Juan Bernat (34', Linksschuss, T. Müller)

Bremen

Zetterer - Ro. Bauer , Verlaat , Caldirola - Gebre Selassie , M. Eggestein , Augustinsson , Delaney , Gondorf - Bartels , Kruse

Bayern

Früchtl - Rafinha , Hummels , Alaba , Juan Bernat - Javi Martinez , Pantovic , James , T. Müller , Coman - Evina

Spielinfo

Stadion

Borussia-Park

Zuschauer

41.000

Anschließend war die Luft raus, Werder ließ das dominante Bayern-Spiel über sich ergehen. Es blieb beim 2:0, wodurch die Münchner ihren Titel beim Telekom Cup verteidigten. Bereits zum vierten Mal insgesamt gewann der FCB den Wettbewerb.

kicker.tv Hintergrund

Final-Highlights: James überzeugt, Müllers Schönheitsfehler

alle Videos in der Übersicht