17:02 - 3. Spielminute

Tor 0:1
Schüller
Rechtsschuss
Vorbereitung Dallmann
Deutschland

17:25 - 25. Spielminute

Tor 0:2
Magull
Rechtsschuss
Vorbereitung Leupolz
Deutschland

17:27 - 27. Spielminute

Tor 0:3
Maier
Rechtsschuss
Vorbereitung Dallmann
Deutschland

17:33 - 33. Spielminute

Gelbe Karte (Färöer)
Langgaard
Färöer

18:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Schweers
für Schüller
Deutschland

18:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Ni. Rolser
für Knaak
Deutschland

18:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Färöer)
Samson Lamhauge
für Hansen
Färöer

18:16 - 58. Spielminute

Tor 0:4
Simon
Linksschuss
Deutschland

18:15 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (Färöer)
Arge
Färöer

18:22 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Färöer)
Klakstein
für Lindholm
Färöer

18:25 - 68. Spielminute

Tor 0:5
Magull
Kopfball
Vorbereitung Schweers
Deutschland

18:28 - 71. Spielminute

Tor 0:6
Popp
Linksschuss
Vorbereitung Ni. Rolser
Deutschland

18:30 - 73. Spielminute

Tor 0:7
Simon
Linksschuss
Deutschland

18:31 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Elsig
für Leupolz
Deutschland

18:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Färöer)
Andreasen
für Langgaard
Färöer

18:49 - 90. + 2 Spielminute

Tor 0:8
Popp
Rechtsschuss
Vorbereitung Magull
Deutschland

FÄR

DEU

WM-Qualifikation Frauen

8:0 auf den Färöern: DFB-Elf für WM qualifiziert

Nationalmannschaft gewinnt letztes Pflichtspiel unter Hrubesch

8:0 auf den Färöern: DFB-Elf für WM qualifiziert

WM-Quali geschafft: Mit einem deutlichen Sieg auf den Färöern löste die deutsche Frauennationalmannschaft das Ticket für das Weltturnier in Frankreich.

WM-Quali geschafft: Mit einem deutlichen Sieg auf den Färöern löste die deutsche Frauennationalmannschaft das Ticket für das Weltturnier in Frankreich. getty images

DFB-Trainer Horst Hrubesch veränderte seine Startelf in seinem letzten Spiel als Frauen-Cheftrainer gegenüber dem 2:0-Sieg auf Island auf vier Positionen. Für Demann, Huth, Däbritz und Schweers spielten Goeßling, Knaak, Magull und Dallmann von Beginn an.

Erwartungsgemäß dominierte die DFB-Elf gegen den 81. der Weltrangliste die Partie nach Belieben. Nach einer Eckenvariante brachte Schüller Deutschland früh in Führung (3.) und stellte die Weichen auf Sieg. Spätestens nach einem Doppelschlag durch Magull (25.) und Maier (27.) bestand kein Zweifel mehr an der WM-Qualifikation der Hrubesch-Elf, auch wenn Deutschland bei extrem defensiv agierenden Gegnerinnen im vorderen Drittel häufig nicht die letzte Konsequenz zeigte und zur Halbzeit trotz drückender Überlegenheit "nur" mit 3:0 führte.

Gruppe 5

Tore und Karten

0:1 Schüller (3', Rechtsschuss, Dallmann)

0:2 Magull (25', Rechtsschuss, Leupolz)

0:3 Maier (27', Rechtsschuss, Dallmann)

0:4 Simon (58', direkter Freistoß, Linksschuss)

0:5 Magull (68', Kopfball, Schweers)

0:6 Popp (71', Linksschuss, Ni. Rolser)

0:7 Simon (73', Linksschuss)

0:8 Popp (90' +2, Rechtsschuss, Magull)

Färöer
Färöer

Hansen - B. Johannesen , Arge , Nielsen , Akursmörk - Hansen , Lindholm , Langgaard , Sevdal , Johannesen - H. Sevdal

Deutschland
Deutschland

Schult - Maier , Doorsoun , Goeßling , Simon - Leupolz , Dallmann , Knaak , Magull , Schüller - Popp

Schiedsrichter-Team

Lizzy van der Helm Niederlande

Spielinfo

Stadion

Torsvöllur

Zuschauer

651

Im zweiten Durchgang ergab sich ein unverändertes Bild. Gegen eine körperlich immer stärker abbauende Heimmannschaft belagerte die DFB-Elf weiterhin den Strafraum und legte durch Doppelpacks von Simon (58., 73.), Popp (71., 90.+2) sowie den zweiten Treffer von Magull (68.) weitere Treffer nach. Somit ist Deutschland als Gruppenerster der Gruppe 5 direkt für die WM in Frankreich qualifiziert.

Letztes Pflichtspiel für Hrubesch - aber noch nicht das Ende

Für Horst Hrubesch war es das letzte Pflichtspiel nach 18 Jahren als Trainer in Diensten des DFB. Seine Tätigkeit ist aber aber nicht vorbei: Da die neue Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg mit der Schweiz noch in die Qualifikations-Play-offs muss, wird der 67-Jährige das deutsche Team vorerst noch weiter betreuen.