Europa League 2016/17, Halbfinale

Hinspiel: 1:0

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 2:1

21:22 - 17. Spielminute

Tor 1:0
Fellaini
Kopfball
Vorbereitung Rashford
ManUnited

21:37 - 32. Spielminute

Gelbe Karte
Blind
ManUnited

22:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Vigo)
Jozabed
für Wass
Vigo

22:27 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Iago Aspas
Vigo

22:29 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Vigo)
Bongonda
für Radoja
Vigo

22:39 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Carrick
für Mkhitaryan
ManUnited

22:41 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Vigo)
Beauvue
für Sisto
Vigo

22:42 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Ander Herrera
ManUnited

22:47 - 85. Spielminute

Tor 1:1
Roncaglia
Kopfball
Vorbereitung Bongonda
Vigo

22:48 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Rooney
für Lingard
ManUnited

22:48 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Hernandez
Vigo

22:49 - 88. Spielminute

Rote Karte
Bailly
ManUnited

22:49 - 88. Spielminute

Rote Karte
Roncaglia
Vigo

22:50 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Smalling
für Rashford
ManUnited

22:37 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Cabral
Vigo

MAN

VIG

Europa League

ManUnited zittert sich ins Finale

Bailly und Roncaglia: Rote Karte in der Schlussphase

ManUnited zittert sich ins Finale

Sergio Alvarez (l.), Marouane Fellaini

Kurs Finale: Marouane Fellaini (r.) köpft gegen Sergio Alvarez zum 1:0 für ManUnited ein. Getty Images

Vigo-Coach Eduardo Berizzo, der beim 0:3 in der Primera Division beim FC Malaga neun Stammkräfte geschont hatte, setzte auf exakt dieselbe Anfangself wie beim 0:1 im Hinspiel in Galicien .

ManUnited-Coach José Mourinho hatte in Premier League am Sonntag beim 0:2 beim FC Arsenal ebenfalls acht Spieler geschont und setzte gegen Vigo ebenfalls auf die Elf des Hinspiels.

Iago Aspas scheitert - Fellaini effizient

Gegen abwartende Red Devils begann Vigo mit Schwung und Zug zum Tor. Der agile Iago Aspas zwang Romero früh zu einer Flugparade (4.). Immer wieder tauchten die Galicier in den Anfangsminuten mit schnellem und direktem Spiel in der Hälfte von ManUnited auf. Die Engländer brauchten gut zehn Minuten, um richtig ins Spiel zu finden. Zunächst setzte Pobga mit einer Einzelleistung nahe der Mittellinie, bei der er gleich drei Gegenspieler sehenswert narrte, ein kleines Ausrufezeichen (11.). Wenige Minuten später stand es 1:0: Rashford hatte links vor dem Strafraum zu viel Platz und nutzte diesen mit einer gefühlvollen Flanke an den zweiten Pfosten, wo Fellaini den Ball per Kopf im rechten Toreck unterbrachte (17.).

Europa League, Halbfinale

Der Treffer änderte die Kräfteverhältnisse im Old Trafford. Denn während die bis dahin frech aufspielenden Spanier an Elan im Spiel nach vorne verloren, präsentierte sich United nun selbstbewusster. Mkhitaryan und Lingard verzogen (20., 21.), Pogba scheiterte mit einem abgefälschten Schuss vom Strafraumrand knapp (37.). Auf der Gegenseite zwang Hernandez Romero bei einem seltenen Angriff zum Eingreifen (27.). Kurz vor der Pause wurde es aber doch noch einmal gefährlich für das Tor von Romero: Nach Flanke von Sisto köpfte Wass am Fünfmeterraum indes in Bedrängnis links vorbei (42.). So ging es mit dem 1:0 der Mourinho-Elf in die Pause.

Roncaglia gleich aus - Guidetti verzieht dreimal

Wie schon zu Beginn des Spiels kam Vigo schwungvoll aus der Kabine. Und anders als in der ersten Hälfte der Partie verebbte der Druck der Spanier diesmal nicht nach nur rund einer Viertelstunde. Die erste gute Gelegenheit des zweiten Abschnittes hatte indes Mkhitaryan mit einem wuchtigen Distanzschuss, den Sergio Alvarez gerade noch über die Querlatte lenkte (49.). Für Vigo hatte Guidetti nach einem gelungenen Spielzug in der 58. Minute die bis dahin beste Gelegenheit, verzog jedoch aus zentraler Position hauchdünn. Rashford sorgte wenig später für Entlastung für United, kam jedoch nach starker Einzelleistung nicht an Sergio Alvarez vorbei (64.).

United vs. Vigo

Eine Rangelei im Mittelfeld führte zu gleich zwei Platzverweisen. picture alliance

Die in den Zweikämpfen nun nachlassende Mourinho-Elf geriet mit zunehmender Spieldauer in der Defensive immer mehr ins Schwimmen. Joker Jozabed schoss aus der Distanz nur knapp vorbei (71.), Guidetti zielte aus wenigen Metern per Kopf daneben (76.).

In der 85. Minute war es aber soweit: Roncaglia erzielte mit einem Kopfball den verdienten Ausgleich für Vigo und machte die Schlussminuten damit noch einmal hochspannend und emotional! Kurz nach dem 1:1 gerieten in Mittelkreis mehrere Spieler heftig aneinander. Bailly und Roncaglia sahen jeweils für Faustschläge die Rote Karte. Unmittelbar vor dem Abpfiff verpasste der wenige Meter vor dem freien Tor scharf angespielte Guidetti die letzte Chance, Vigo doch noch mit dem zweiten Treffer ins Finale zu bringen (90.+6). So jubelte ManUnited.

Tore und Karten

1:0 Fellaini (17', Kopfball, Rashford)

1:1 Roncaglia (85', Kopfball, Bongonda)

ManUnited

Romero 2,5 - A. Valencia 3,5, Bailly 4 , Blind 3,5 , Darmian 4 - Ander Herrera 2,5 , Lingard 4 , Fellaini 2,5 , Pogba 3,5, Mkhitaryan 2,5 - Rashford 2,5

Vigo

Sergio Alvarez 3 - Hugo Mallo 3, Cabral 3,5 , Roncaglia 2,5 , Jonny Otto 4 - Radoja 4 , Hernandez 3,5 , Iago Aspas 3,5 , Wass 3,5 , Sisto 2,5 - Guidetti 4,5

Schiedsrichter-Team

Ovidiu Alin Hategan Rumänien

Spielinfo

Stadion

Old Trafford

Zuschauer

75.138

Das Finale der Europa League zwischen der Mourinho-Elf und Ajax Amsterdam findet am Mittwoch, den 24. Mai (20.45 Uhr), im Stockholmer Vorort Solna statt. Celta Vigo tritt in der Liga nun am Sonntag um 16 Uhr bei Deportivo Alaves an, Manchester United reist um 17.30 Uhr zu den Tottenham Hotspurs.