Bremen: Nach Meniskus-Einriss im ersten Training

Knie-OP bei Mertesacker geglückt

Per Mertesacker

Ihm ist das Lachen schon wieder vergangen: Per Mertesacker hat sich am Knie verletzt. imago

Werder-Trainer Thomas Schaaf konnte seiner Mannschaft am Mittwochabend von der reibungslos verlaufenen Knie-Operation berichten. Es seien "keine neuen Dinge" entdeckt worden, berichtete der 47-jährige Coach.

Der Nationalspieler musste am Dienstag auf Krücken das Trainingsgelände der Bremer verlassen und wurde im Krankenhaus bereits untersucht. Die Diagnose: Meniskus-Einriss im linken Knie. Damit fehlt der 23-Jährige der Schaaf-Elf etwa drei bis vier Wochen, womit er den Bundesliga-Auftakt und die erste Runde im DFB-Pokal sicher abschreiben kann.

Der Innenverteidiger war am gestrigen Montag nach seinem EM-Urlaub genauso wie Torsten Frings und Clemens Fritz erst ins Training eingestiegen.

Auch Stürmer Boubacar Sanogo macht derzeit nicht den besten Eindruck. Der Ivorer fing sich in der Sommerpause in Afrika eine Malaria-Infektion ein und fühlte sich in den vergangenen Tag entsprechend schlapp. Am Dienstag stieg er wieder ins Training ein, doch wie weit er belastbar ist, muss man abwarten.