Int. Fußball

Fowler will's nochmal wissen

England: 33-Jähriger wechselt nach Blackburn

Fowler will's nochmal wissen

Robbie Fowler

Comeback in der Premier League: Robbie Fowler spielt ab sofort für die Rovers. dpa

Fowler war zu Beginn der vergangenen Saison vom FC Liverpool nach Cardiff gewechselt. Dort plagte sich der frühere englische Nationalspieler jedoch meist mit Verletzungen herum. Immerhin erzielte er in 16 Einsätzen noch sechs Tore. Das FA-Cup-Finale, in dem die Bluebirds dem FC Portsmouth 0:1 unterlagen, fand jedoch ohne den Stürmer statt. Seit Mitte Dezember fiel er wegen einer Hüftverletzung aus.

Dennoch war erwartet worden, dass Fowler in Cardiff einen leistungsbezogenen Einjahresvertrag unterschreiben würde. Nun überraschte der 33-Jährige jedoch mit seinem Wechsel nach Blackburn, wo sein ehemaliger Teamkollege Paul Ince, mit dem Fowler beim FC Liverpool zusammenspielte, unlängst den Trainerposten übernahm.

Für Liverpool gab Fowler 1993 als 18-Jähriger sein Debüt in der Premier League. Er erzielte 171 Tore in 330 Spielen für die Reds, ehe er 2001 zu Leeds United wechselte. Über die Zwischenstation Manchester City (2003-2005) kehrte er im Januar 2006 noch einmal an die Anfield Road zurück, wo er es jedoch nur selten ins Team schaffte.