Champions League 2016/17, Achtelfinale

Hinspiel: 4:2

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 4:2

22:06 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Jedvaj
Leverkusen

22:06 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Gaitan
für Correa
Atl. Madrid

22:08 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Gimenez
Atl. Madrid

22:13 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Baumgartlinger
Leverkusen

22:13 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Savic
für Carrasco
Atl. Madrid

22:20 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Bailey
für Brandt
Leverkusen

22:23 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Mehmedi
für Chicharito
Leverkusen

22:29 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Aranguiz
für Volland
Leverkusen

22:31 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Gaitan
Atl. Madrid

ATL

LEV

Leverkusen schlägt sich wacker im Vicente Calderon

Bayer verabschiedet sich erhobenen Hauptes

Kevin Volland (re.)

Die erste Chance der Partie: Leverkusens Kevin Volland (re.) kommt zum Schuss - und verzieht. getty images

Atleticos Coach Diego Simeone änderte seine Startelf nach dem 1:0 in der Primera Division in Granada auf vier Positionen: Für Juanfran, Savic, Filipe Luis und Gaitan spielten Vrsaljko, Gimenez, Lucas und Correa.

Leverkusens Trainer Tayfun Korkut beließ es im Vergleich zum jüngsten 1:1 gegen Bremen bei zwei Wechseln: Henrichs (Gelbsperre) und Toprak (Kapsel-Bandriss im Sprunggelenk) mussten passen, Hilbert und Jedvaj ersetzten sie.

Bayer beginnt gut

Bayer legte eine ansprechende Anfangsphase hin und erarbeitete sich die erste Chance der Partie: Kampl bediente Volland am Strafraum, dieser drehte sich um die eigene Achse und verfehlte das lange Eck nur knapp (4.). Atletico überließ der Werkself die Kugel, Korkuts Elf hatte in den ersten 45 Minuten 58 Prozent Ballbesitz und weitere Gelegenheiten: durch Brandt nach einem Konter (15.) und in Person von Chicharito aus rund acht Metern (21.).

Auch Atletico kam zu Möglichkeiten - und diese waren hochkarätiger als die Leverkusener. Correas Schuss wurde in höchster Not von Hilbert geblockt (15.), dann zeichnete sich Leno zweimal aus: erst bei einem platzierten Correa-Schuss (38.), kurz darauf bei einem flachen Versuch von Koke aus 18 Metern (40.). So ging es torlos in die Kabinen - nach kurzweiliger erster Halbzeit, 7:6 Abschlüssen für Atletico und einem respektablen Auftritt von Leverkusen.

Das Achtelfinale

Atletico zunächst aktiver

Zu Beginn des zweiten Abschnitts ergriff Atletico die Initiative und unternahm mehr für die Partie. Schon nach wenigen Sekunden der erste Abschluss: Griezmann verzog (46.). Wenig später zielte Correa nach einem Konter knapp am langen Eck vorbei (55.) und Griezmann setzte einen gefühlvollen Heber am Gehäuse vorbei (57.).

Spieler des Spiels

Jan Oblak Tor

2
Spielnote

Nicht so rasant wie das Hinspiel, aber auch unterhaltsam und mit vielen Chancen.

3
Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Atl. Madrid

Oblak 2 - Vrsaljko 3, Gimenez 4,5 , Godin 2,5, Hernandez 3,5 - Thomas 3,5, Saul Niguez 3,5, Koke 2,5, Carrasco 4 - Griezmann 3,5, Correa 2,5

Leverkusen

Leno 2 - Hilbert 3, Jedvaj 3,5 , Dragovic 4,5, Wendell 4,5 - Baumgartlinger 3,5 , Kampl 3, Bellarabi 4, Brandt 3,5 , Volland 3 - Chicharito 4

Schiedsrichter-Team

Sergei Karasev Russland

2
Spielinfo

Stadion

Vicente Calderon

Zuschauer

49.133

Nach rund einer Stunde wurde Leverkusen wieder aktiver und hatte bald eine vierfache (!) Chance zur Führung: Brandt sprintete alleine auf Oblak zu, scheiterte an diesem, auch die beiden Nachschüsse von Volland entschärfte Atleticos Keeper mit Bravour, ehe Chicharito am langen Eck vorbeizielte (68.). Kurz darauf schoss Griezmann auf der Gegenseite über das Tor (70.). Die Partie war kurzweilig, intensiv und interessant. Volland (73.), der eingewechselte Bailey (80.) und Kampl (80.) hatten die letzten Abschlüsse für Bayer, Saul Niguez für Atletico (86.). Stets waren die herausragenden Keeper Oblak und Leno auf dem Posten. So blieb es beim 0:0. Damit steht Atletico im Viertelfinale.

Auslosung am Freitag - Bayer bei Hoffenheim

Auf wen die Colchoneros in der Runde der letzten Acht treffen, entscheidet sich am Freitag (12 Uhr) bei der Auslosung in Nyon. Am Sonntag (16.15 Uhr) treffen die Madrilenen in der Primera Division auf Sevilla, Leverkusen ist bereits am Samstag (15.30 Uhr) bei der TSG Hoffenheim gefordert.

Bilder zur Partie Atletico Madrid - Bayer 04 Leverkusen