Bundesliga

Gladbach verpflichtet Matmour

Freiburg lässt den Angreifer ziehen und holt Schuster

Gladbach verpflichtet Matmour

Karim Matmour und Robin Dutt

Abschied: Karim Matmour verlässt Freiburg und Trainer Robin Dutt in Richtung Gladbach. imago

Matmour war seit 2004 für die Freiburger aktiv, sein Kontrakt im Breisgau hatte ursprünglich noch bis 2010 Gültigkeit. In der abgelaufenen Saison war der 22-Jährige in 32 Partien fünfmal erfolgreich, insgesamt kann er auf zehn Treffer in 79 Zweitligaspielen für Freiburg zurückblicken. Vor seinem Wechsel zum SC hatte Matmour in Straßburg gespielt. "Karim ist ein junger, entwicklungsfähiger Spieler, der in der Offensive variabel einsetzbar, hochtalentiert und sehr schnell ist", zählte Gladbachs Sportdirektor Christian Ziege ein paar Gründe für den Transfer auf. "Er wird seinen Weg bei uns gehen." Für Freiburg ist es bereits der dritte namhafte Offensiv-Abgang: So muss Trainer Robin Dutt in der kommenden Saison ohne Jonathan Pitroipa (HSV) und Wilfried Sanou (Köln) auskommen. Auch der Wechsel von Dennis Aogo nach Hamburg steht noch im Raum. Ersatz fanden die Breisgauer bisher in Tommy Bechmann, der aus Bochum geholt wurde, und Suat Türker, der von Zweitligaabsteiger Offenbach kommt.

Das Mittelfeld wurde am Mittwoch mit Julian Schuster verstärken. Der 23-Jährige, der in der abgelaufenen Saison zweimal für den VfB Stuttgart in der Bundesliga auflaufen durfte, hatte am Dienstag die sportärztliche Untersuchung in Freiburg erfolgreich absolviert und unterzeichnete nun einen Vertrag. Wohl bis 2011, allerdings vereinbarten beide Klubs Stillschweigen über die Transfer-Modalitäten. Die Ablösesumme soll sich auf rund 150.000 Euro belaufen. "Mit Julian konnten wir ein großes Talent verpflichten, das auf mehreren Positionen im Mittelfeld spielen kann", freute sich SC-Sportdirektor Dirk Dufner über den Wechsel des Youngsters.