Bundesliga

Lövenkrands fraglich

Schalke: Auch Larsen brach Training ab

Lövenkrands fraglich

Peter Lövenkrands

Für Samstag fraglich: Peter Lövenkrands. imago

Trainer Mike Büskens im Hinblick auf das Spiel am Samstag: "Wir müssen abwarten, was geht." Schalke kann noch auf die Vizemeisterschaft und damit die direkte Qualifikation für die Champions League hoffen.

Auch Sören Larsen, der zweite dänische Angreifer in Diensten der Königsblauen, brach die Übungseinheit am Donnerstag ebenfalls wegen muskulärer Probleme vorzeitig ab. Allerdings: "Unser Doc ist zuversichtlich, dass er bereits morgen wieder am Training teilnehmen kann", so Büskens.

Sicher einsatzbereit ist Christian Pander, der wegen einer Adduktorenzerrung zuletzt geschont worden war: "Jeder, der bei unserer heutigen Einheit zugeschaut hat, konnte sehen, dass er beschwerdefrei trainieren konnte."

Ausfallen dagegen werden Winter-Neuzugang Zé Roberto (Trainingsrückstand nach Faserriss), Gustavo Varela (Schilddrüsen-Operation), Mladen Krstajic (Gelb-Sperre) und Zlatan Bajramovic (Zehenverletzung).