Dortmund: Fragezeichen hinter Rukavina

BVB ohne Weidenfeller

Antonio Rukavina

Einsatz fraglich: Antonio Rukavina wird erst kurz vor dem Anpfiff entscheiden. dpa

Frei, der zuletzt nur Ersatzspieler war und sich gegen Leverkusen als Joker mit einem Tor eindrucksvoll zurückmeldete, konnte am Freitag wegen einer Verhärtung der Wadenmuskulatur das Mannschaftstraining nicht mitmachen. Rukavina laboriert an einer Nagelbettentzündung am Zeh und muss wohl selbst entscheiden, ob ein Einsatz gegen den Rekordmeister in Frage kommt. Erst kurz vor dem Anpfiff soll geklärt werden, ob der in der Winterpause von Partizan Belgrad zu den Westfalen gewechselte Abwehrmann auflaufen kann.

Fest steht dagegen, wer im BVB-Tor stehen wird. "Ich werde mit Roman und mit Marc noch ein Gespräch führen. Vorher sage ich zu diesem Thema nichts", ließ sich Thomas Doll am Freitag noch nicht in die Karten schauen, am Samstag wurde ihm dann die Entscheidung abgenommen. Wiedenfeller, der sich im Vorfeld "spielbereit" gemeldet hatte, muss auf Grund einer Zerrung des Innenbandes im Knie passen. Die Verletzung zog sich der Keeper im Abschlusstreaining für das Spiel in München zu. Weidenfeller war unter der Woche 108 Tage nach seiner Schulteroperation an seinen Arbeitsplatz zurückgekehrt und sammelte beim Oberligisten in Erkenschick (4:0) Spielpraxis.

Marc Ziegler, Roman Weidenfeller, Thomas Doll (v.li.)

Torwartfrage geklärt, Thomas Doll (re.) muss sich nicht entscheiden: Marc Ziegler (li.)bleibt im Kasten, weil sich Roman Weidenfeller (M.)verletzt hat. imago

Für München muss er nun passen, für Hannover am nächsten Mittwoch und für das DFB-Pokalfinale am Samstag in einer Woche gegen die Bayern in Berlin will er wieder fit sein.

Im Finale würde auch Ziegler, der mit seinen Glanzparaden die Borussia in der Pokalspur hielt, gerne im Kasten stehen. Allerdings unterliefen dem 31-Jährigen in den letzten beiden Bundesliga-Partien haarsträubende Fehler. "Ich lasse mich nicht aus der Bahn werfen", versicherte der Schlussmann und will keine weitere öffentliche Situationsanalyse vornehmen: "Ich haue mich rein – und fertig." Das kann er nun in der Allianz-Arena und mit einer guten Leistung seinen Stellenwert wieder etwas erhöhen.