Bochum: Dabrowski im Lauftraining

Bänderverletzung bei Azaouagh

Mimoun Azaouagh

Fragezeichen hinter dem Torschützen: Mimoun Azaouagh muss pausieren und macht sich Gedanken um die Zukunft. imago

Wie schwer die Bänderverletzung im Sprunggelenk ist, sollen weitere medizinische Untersuchungen zeigen, teilte der Revierclub am Montag mit. Der Einsatz des Mittelfeldakteurs am Samstag im Heimspiel gegen Hertha BSC ist zumindest gefährdet.

Wie wichtig Azaouagh sein kann, stellte er auch bei den Bayern unter Beweis. Stellt sich also die Frage, ob es eine Zukunft für ihn beim VfL gibt? Wiederholt hat er zumindest betont, unter Mirko Slomka nicht mehr spielen zu wollen, doch sein Vertrag bei den Königsblauen läuft noch bis 2009. "Ich könnte mir vorstellen, in Bochum zu bleiben", sagt der 25-Jährige. In neun Spielen erzielte er bisher zwei Tore und legte vier Mal auf (kicker-Durchschnittsnote: 3,56).

zum Thema

Besserung bei Dabrowski

Sollte die Verletzung von Azaouagh ernsthafter sein, käme Trainer Marcel Koller übrigens ins Grübeln, da auch Kollege Shinji Ono derzeit wegen einer ähnlichen Blessur pausieren muss. Dagegen befindet sich Christoph Dabrowski wieder im Lauftraining. Der Mittelfeldspieler bekommt nach seinem Augenbogenbruch eine Maske angepasst, mit der er eventuell gegen Hertha BSC einsatzfähig wäre. Dies ist bei Thomas Zdebel nach Angaben des Vereins noch kein Thema.