Bochum: Auch Zdebel verletzt

Dabrowski: Augenbogenbruch

Christoph Dabrowski

Angeschlagen: Christoph Dabrowski konnte gegen Dortmund nicht weiterspielen. dpa

Dies ergab eine Untersuchung in einem Dortmunder Krankenhaus, wie der Verein nach der Partie anklingen ließ. Dabrowski musste jedenfalls in der 34. Minute den Platz verlassen, ohne ihn fing sich Bochum schnell zwei Treffer. Am Ende stand ein 3:3 und neben dem 29-Jährigen Mittelfeldspieler, der durch den Japaner Shinji Ono ersetzt wurde, mit Thomas Zdebel ein weiterer verletzter Akteur auf der Liste der Bochumer.

Der Kapitän ging in der 51. Minute vom Platz, laut Trainer Marcel Koller liegt bei dem 34-Jährigen wahrscheinlich eine Oberschenkelzerrung vor. Wie lange beide Spieler pausieren müssen, ist fraglich. Allerdings hätte Zdebel am nächsten Spieltag dem VfL in der Partie am Sonntag beim FC Bayern München sowieso nicht zur Verfügung gestanden, denn der Routinier holte sich gegen Dortmund die fünfte Gelbe Karte ab. Der 22. Saisoneinsatz sowie das 173. Bundesligaspiel von Zdebel lassen also warten.