Boyd avanciert zum Helden - Dundee fehlen fünf Minuten

Die Rangers holen den Ligapokal

Kris Boyd

Glich zweimal aus und versenkte den entscheidenden Elfmeter: Kris Boyd. imago

Noel Hunt brachte Dundee nach 34 Minuten im zweiten Versuch in Führung. Diese hielt lange, aber - aus sicht des Underdogs - nicht lange genug. Fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit nutzte der eingewechselte Kris Boyd einen katastrophalen Fehler von Mark Kerr, dessen versuchter Rückpass beim Gegner landete, zum späten Ausgleich.

In der Verlängerung schoss Mark de Vries United in der 96. Minute erneut nach vorne. Und wieder war es Boyd, der für die Rangers in der 113. Minute per Kopf ausglich.

zum Thema

Das Elfmeterschießen musste entscheiden und dort avancierte Boyd endgültig zum Helden, als er den entscheidenden Elfmeter im Netz unterbrachte. Zuvor hatten gleich mehrere Spieler Nerven gezeigt: Robertson, Conway und Wilkie verschossen für Dundee, Darcheville und McCulloch für die Rangers.