Amateure

Kaderumbau für den Klassenerhalt

Nordrhein: Haselbach sieht Aufwertung

Kaderumbau für den Klassenerhalt

Für Hasel­bach kein Grund für Pessimismus, wohl aber zum Handeln. "Wir haben die Mannschaft nochmals aufgewertet und unsere Planungen im Sturm noch nicht abgeschlos­sen", fasst er einen umfassenden Umbau des Kaders zusammen. Mit Patrick Prang (FC Hürth), Michael Boll (SG Langenhahn), Tobias Gensler (Fitnesstrainer Kickers Emden), Advan Cakiqi (TuS Erndtebrück), Ibo Manav (SpVgg Wesseling-Urfeld) und Serkan Mutlu (unbekannt) gingen sechs Spieler, denen nur selten der Sprung in die Startelf gelang.

Den vier Zugängen Markus Dworrak, Fatih Cift (beide FV Engers), Manuel Glowacz (1. FC Köln II) und André Honerbach (Bergisch Gladbach 09) traut Haselbach dagegen bald die Stammformation zu: "Sie sind alle bärenstark und vor allem Typen, die wir im Abstiegskampf brauchen." Glaubt man Haselbach, wird dieser bis zuletzt andauern – und Dattenfeld den Klassenerhalt bescheren.

Ein erster Teil des Kampfes findet schon am Mittwoch in Frankfurt am Grünen Tisch statt. Ab 12 Uhr berät das DFB-Bundesgericht über die Revision der Germania gegen das Urteil des WFLV-Verbandsgerichts, das die mit 4:0 gewonnene Partie gegen den SV Straelen neu ansetzte (der kicker berichtete). Die Straele­ner hatten die zu niedrigen Tore in Dattenfeld bemängelt und in zwei­ter Instanz Recht bekommen.

Wolfram Kämpf