Tests am Mittwoch: Nürnberg schlägt MSV

Petrics Blitztor reicht

Mladen Petric

Gut in Schuss: Mladen Petric markierte gegen Malaga den einzigen Treffer. imago

Der BVB gewann gegen die Andalusier, die in der Segunda División beheimatet sind, mit 1:0 (1:0). Zum Abschluss des Trainingslagers war Mladen Petric schon in der 3. Minute erfolgreich. Nach dem Wechsel traf Malaga bei einem Freistoß die Latte. Trainer Thomas Doll war mit dem Trainingslager zufrieden: "Wir haben eine Woche unter optimalen Bedingungen trainieren können, meine Spieler waren mit großem Engagement bei der Sache, ich bin zufrieden mit dem Stand der Vorbereitung." Am Samstag geht es mit einem "Wintercup" in Düsseldorf weiter. Dann sind auch Werder Bremen, Bayer Leverkusen sowie Regionalligist Fortuna Düsseldorf am Start.

Hansa Rostock hat im ersten Testspiel nach dem Trainingslager in Dubai einen klaren Sieg gegen den Regionalligisten Kickers Emden erzielt. Das Team von Trainer Frank Pagelsdorf setzte sich mit 6:2 (2:1) durch.

Die Tore für den Bundesligisten erzielten Sebastian Hähnge (15., 51. und 57.), Enrico Kern (69., 81.) sowie Victor Agali (16.).

Verzichtet hat Pagelsdorf auf einen Einsatz der angeschlagenen Tim Sebastian (Knöchelverletzung), Diego Moreis (Wadenbeinprellung) und Addy-Waku Menga (Bronchitis). Alle drei Spieler setzen derzeit mit dem Training aus.

Cottbus stark verbessert

Sein zweites Testspiel im Rahmen seines Trainingslagers in der Türkei konnte Energie Cottbus mit 3:1 (1:1) gegen den rumänischen Erstligisten Otelul Galati für sich entscheiden. Die Treffer für den Tabellenvorletzten der Bundesliga erzielten in Antalya Dimitar Rangelov (30./62.) und Dennis Sörensen (68.). Im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Zweitligist Carl Zeiss Jena präsentierte sich Cottbus trotz einiger Verletzungssorgen deutlich verbessert.

Nach dem Rückstand durch den Rumänen Gabriel Paraschiv (25.) bestimmten die Cottbuser weitgehend das Geschehen. Trainer Bojan Prasnikar hatte mit Ivan Radeljic in der Innenverteidigung und Dusan Vasiljevic auf der rechten Mittelfeldseite zwei der fünf Neuzugänge des Winters in die Startelf beordert und vertraute ansonsten dem Personal vom 5:1-Sieg zum Hinrunden-Abschluss gegen Hannover 96.

VfL Wolfsburg: 1:1 gegen den FC Augsburg

Im portugiesischen Vale do Lobo trennte sich der VfL Wolfsburg vom Zweitligisten FC Augsburg mit 1:1. Den 1:0-Führungsstreffer für den VfL erzielte Alexander Madlung (43.), FCA-Neuzugang Michael Thurk gelang kurz vor Ende (86.) noch der Ausgleich. Der VfL wechselte zur Halbzeit – bis auf Torhüter Platins – komplett durch.

Koller weiter in Torlaune

Auch im zweiten Testspiel für den 1. FC Nürnberg hat Neuzugang Jan Koller getroffen. Der tschechische Nationalstürmer, der in der Winterpause vom AS Monaco zum Club gekommen ist, erzielte in Antalya beim 2:1 (1:1) gegen den MSV Duisburg bereits nach 14 Minuten den Treffer zum 1:0. Die "Zebras", die ohne die angeschlagenen Stürmer Klemen Lavric (Achillessehnen-Probleme) und Manasseh Ishiaku (Oberschenkel-Probleme) auskommen mussten, glichen durch Markus Daun (40.) noch vor der Pause aus. Jan Kristiansen gelang in der 75. Minute schließlich der Siegtreffer für die Franken.

Holebas trifft für die "Löwen"

Zweitligist 1860 München gewann einen Vergleich gegen den spanischen Zweitligisten CD Teneriffa durch ein Tor des eingewechselten Jose Holebas (70.) mit 1:0. Trainer Marco Kurz musste auf die nicht mitgereisten Antonio Di Salvo (Reha nach Syndesmosebandriss) und Berkant Göktan (Reha nach Bandscheiben-OP) verzichten. Mate Ghvinianidze (Aufbautraining nach Außenmeniskusschaden) und Markus Schroth (Aufbautraining nach Sehnentzündung) waren ebenfalls nicht dabei. Kapitän Danny Schwarz wurde wegen muskulärer Probleme ausgewechselt. Kurz war mit dem Auftreten seines Teams sehr zufrieden: "Die Mannschaft hat genau das umgesetzt, was wir ihr vorgegeben haben. Sie ist eine hohes Tempo gegangen und hat im Kollektiv überzeugt."