2. Bundesliga

Küntzel verlässt die Lausitz

Augsburg: Franz ersetzt Kowarz als Co-Trainer

Küntzel verlässt die Lausitz

Marco Küntzel

In Cottbus ausrangiert, in Augsburg willkommen: Marco Küntzel. imago

Schon im Sommer stand Küntzel in Cottbus auf dem Abstellgleis. "Wir haben den entsprechenden Spielern mitgeteilt, dass ihre Chancen zu spielen nicht groß sind", hatte Energie-Manager Steffen Heidrich geäußert, einer der Akteure war Küntzel.

Der Mittelfeldspieler kam in dieser Spielzeit im Bundesliga-Team auch keine Minute zum Einsatz, zumindest in der Regionalliga-Mannschaft der Lausitzer war er elfmal gefragt. Dort leistete er sich aber eine Rote Karte und verspielte so endgültig die Chance auf mehr.

Nun wird der Routinier seine Erfahrung von 66 Erstliga- und 53 Zweitligaspiele die er in seiner Zeit bei Borussia Mönchengladbach, Arminia Bielefeld und Cottbus gesammelt hat, in Augsburg einbringen. Der FCA hat sich mit zwei Siegen zum Jahresausklang aus den Abstiegsrängen verabschiedet.

Sascha Franz ersetzt Kurt Kowarz

Zum Trainingsauftakt am Donnerstag gab der FCA eine Änderung im Trainerstab bekannt. Mit sofortiger Wirkung ersetzt Sascha Franz als Co-Trainer Kurt Kowarz, der seit 1. Juli 2002 beim FC Augsburg in dieser Position beschäftigt war. Sascha Franz, Sohn des ehemaligen Bundesliga-Trainers Horst Franz, erhält beim FCA einen Vertrag bis zum 30. Juni 2009. Zuletzt war der 33-Jährige auch schon unter Ralf Loose bei den Sportfreunden Siegen tätig. Zuvor arbeitete er im Jugendbereich für den Deutschen Fußball-Bund.