Int. Fußball

Palermo feuert Colantuono

Italien: Guidolin übernimmt erneut

Palermo feuert Colantuono

Francesco Guidolin

Zum dritten Mal Trainer bei US Palermo: Francesco Guidolin. imago

Der italienische Erstligist US Palermo hat Trainer Stefano Colantuono den Laufpass gegeben. Neuer Mann bei den Sizilianer soll mit Francesco Guidolin ein alter Bekannter werden. Guidolin stand bereits zweimal bei US Palermo unter Vertrag und führte den Verein im letzten Jahr in den UEFA-Cup.

Palermos ebenso mächtiger wie umstrittener Klubboss Maurizio Zamparini zog damit die Konsequenzen aus der 0:5-Niederlage Palermos am Sonntagabend bei Juventus Turin. Die Sizilianer verließen erstmals nach zuvor sechs Spielen ohne Niederlage wieder als Verlierer den Platz. Die Pleite genügte Zamparini, um Colantuono vor die Tür zu setzen. Colantuono kam erst im Sommer von Atalanta Bergamo zu Palermo.

Teaminfo

Der neue Trainer ist ein alter Bekannter. Francesco Guidolin übernimmt wieder bei US. Unter der Regie des 52-Jährigen stieg Palermo in der Saison 2004/05 in die Serie A auf. Im diesem Jahr wurde er im April entlassen, im Mai holte ihn Zamparini reumütig zurück. In den restlichen Saisonspielen sicherte Guidolin die UEFA-Cup-Teilnahme Palermos, trat dann aber am Saisonende zurück. Bei seinem neuen Klub, den Queens Park Rangers, wurde er vor einem Montag entlassen.