Europa League 2016/17, Gruppenphase, 3. Spieltag
21:15 - 10. Spielminute

Tor 1:0
Malli
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung De Blasis
Mainz

21:28 - 22. Spielminute

Gelbe Karte
Hanni
Anderlecht

22:11 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Bell
Mainz

22:14 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Nuytinck
Anderlecht

22:19 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Brosinski
für S. Serdar
Mainz

22:21 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Anderlecht)
Capel
für Stanciu
Anderlecht

22:25 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Brosinski
Mainz

22:25 - 65. Spielminute

Tor 1:1
Teodorczyk
Kopfball
Vorbereitung Hanni
Anderlecht

22:30 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
Deschacht
Anderlecht

22:37 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Jairo
für De Blasis
Mainz

22:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Anderlecht)
Badji
für Teodorczyk
Anderlecht

22:41 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Öztunali
für Onisiwo
Mainz

22:42 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Anderlecht)
Bruno
für Sowah
Anderlecht

22:51 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Capel
Anderlecht

M05

AND

1
:
1
65'
Teodorczyk Teodorczyk
Kopfball, Hanni
Malli Malli (Elfmeter)
Rechtsschuss, De Blasis
10'
1
:
0
Das Spiel endet leistungsgerecht mit 1:1. Mainz wirkte in der zweiten Hälfte ausgelaugt, der Powerfußball in der ersten Hälfte und die schwierigen Bodenverhältnisse hatten Spuren hinterlassen.
Abpfiff
90' +1
Brosinski bringt die Kugel in die Mitte, Kara Mbodji bringt das Leder per Kopf aber nicht aus der Gefahrenzone, sodass Öztunali aus 17 Metern zentraler Position volley abzieht - drüber. Das war mehr drin.
90' +1
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
90'
Gelbe Karte
Capel
Capel kommt gegen Donati zu spät und grätscht ihn um - Gelb.
88'
Dennoch kann das Spiel noch in beide Richtungen kippen.
87'
Viele leichte Ballverluste bestimmen nun das Geschehen - auch das Tempo, das die Rheinhessen zu Beginn gingen, ist hier nicht ansatzweise mehr zu sehen. Die Luft ist raus.
83'
Der Spielfluss ist raus, der Boden wird immer tiefer, immer schlechter zu bespielen.
82'
Spielerwechsel (Anderlecht)
Bruno kommt für Sowah
Für den Debütanten ist Feierabend, ihn ersetzt die Leipziger Leihgabe Bruno.
80'
Spielerwechsel (Mainz)
Öztunali kommt für Onisiwo
Onisiwo, der in der ersten Häflte Pech mit seinem Pfostenschuss hatte, wird durch Öztunali ersetzt. Der Seeler-Enkel soll noch ein paar offensive Impulse setzen.
79'
Dass er schießen kann, zeigt Brosinski jetzt: Aus rund 22 Metern halblinker Position lässt der Joker einen Rechtsschuss los, aber Roef hat prima aufgepasst und fängt sicher.
76'
Spielerwechsel (Mainz)
Jairo kommt für De Blasis
Der in der ersten Halbzeit sehr starke, im zweiten Durchgang unauffällige De Blasis wird durch Jairo ersetzt.
76'
Spielerwechsel (Anderlecht)
Badji kommt für Teodorczyk
Der Torschütze verlässt das Feld und wird durch den Senegalesen Badji ersetzt.
74'
Brosinski-Freistoß Nummer zwei: Aus 30 Metern zentraler Position geht die Kugel über Freund und Feind hinweg ins Toraus.
73'
Cordoba läuft am linken Streifen entlang, auf Höhe des Strafraumes zieht er in ide Mitte, schaut ins Zentrum, kann allerdings keine Anspielstation entdecken, also probiert er es selbst. Knapp am langen Eck vorbei.
70'
Den anschließenden Freistoß aus 33 Metern zentraler Position schnappt sich der eingewechselte Brosinski, aber auch er schafft es nicht, einen vernünftigen Standard zu produzieren.
70'
Gelbe Karte
Deschacht
Gbamin geht mit Tempo durch das Mittelfeld und wird vom Abwehrmann rüde umgegrätscht. Diese Verwarnung hat er sich redlich verdient.
69'
Irgendwie hatte es sich angedeutet. Mainz wirkte in den letzten Minuten unstrukturiert.
65'
1:1 Tor für Anderlecht
Teodorczyk (Kopfball, Hanni)
Hanni kann sich an der rechten Strafraumkante unbedrängt drehen und löffelt das Leder hoch in den Sechzehner, wo Teodorczk, nicht von Bell gestört, aus fünf Metern zum 1:1 einköpfen kann.
64'
Gelbe Karte
Brosinski
Mallis Freistoß misslingt komplett, ist viel zu flach, wird herausgeköpft und rollt durch den Rückraum. Capel und Brosinski sprinten auf die Kugel zu, der Anderlecht-Spieler ist einen Tick eher am Ball, Brosinksi checkt ihn weg.
63'
Onisiwo geht mit einem Zidane-Übersteiger an Capel vorbei und wird von diesem gefoult. Freistoß Mainz aus 20 Metern halbrechter Position.
62'
De Blasis schickt Bussmann auf den linken Flügel. Der bringt von der Grundlinie die Flanke in die Mitte. Bei der Ausführung mangelt es ihm allerdings an Präzision - die Hereingabe geht in den Rücken von Cordoba.
60'
Spielerwechsel (Anderlecht)
Capel kommt für Stanciu
Der Rumäne hatte heute nicht für Akzente sorgen können und wird durch Capel ersetzt.
59'
Spielerwechsel (Mainz)
Brosinski kommt für S. Serdar
Serdar, das Mainzer Eigengewächs, verlässt das Feld. Für ihn kommt Brosinski in die Partie und übernimmt die Position des 19-Jährigen.
58'
Acheampong macht auf der linken Seite Meter, zieht in die Spitze und zieht ab. Doch der Mittelfeldmann verzieht komplett.
56'
Stanciu bringt einen Freistoß aus 27 Metern halblinker Position in den Strafraum. Doch De Blasis ist auch defensiv präsent und klärt per Kopf.
54'
Gelbe Karte
Nuytinck
Der Verteidiger unterbindet einen Pass im Mittelfeld mit der Hand. Dafür sieht er Gelb.
51'
Nach einer halbhohen Hereingabe von Cordoba kommt De Blasis am rechten Fünfmetereck zur Direktabnahme, aber Roef im Tor des RSC hält stark.
52'
Gelbe Karte
Bell
Im Mittelkreis stoppt er Teodorczyk mit einem taktischen Foul. Das zieht Gelb nach sich.
49'
Teodorczyk läuft alleine auf das Tor zu, wird aber von Schiedsrichter Jesus Gil Marzano zurückgepfiffen - Abseits.
47'
Gbamin wil einen schnellen Gegenstoß über Malli auf der rechten Seite initiieren, aber sein Zuspiel ist zu ungenau und landet im Seitenaus.
46'
Mit unverändertem Personal geht es weiter.
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Mainz führt mit 1:0! In den ersten 20 Minuten legte Mainz los wie die Feuerwehr und ging folgerichtig durch das Elfmetertor durch Malli in Führung. Danach schalteten die "Nullfünfer" einen Gang zurück und können sich bei Keeper Lössl bedanken, der zwei starke Paraden gegen Hanni zeigte.
Halbzeitpfiff
44'
Nachdem Anderlecht in den letzten Minuten den ein oder anderen Vorstoß gewagt hatte, ist Mainz wieder um Spielkontrolle bemüht.
42'
Malli schlägt vom linken Flügel eine Flanke in die Mitte, Cordoba steigt im Zentrum in die Höhe, verpasst aber. Da hatte ihn Nuytinck entscheidend gestört.
41'
Nachdem Bungert im Anstoßkreis am heranfliegenden Ball vorbeigesprungen ist, zieht Hanni in die Spitze und will auf Stanciu querlegen. Aber Bell bügelt den Fehler seines Innenverteidiger-Kollegen aus und spritzt dazwischen.
39'
Aktuell sind Offensivaktionen auf beiden Seiten Mangelware. Das Geschehen spielt sich überwiegend im Mittelfeld ab.
34'
Bell flankt von der rechten Seite und findet an der Strafraumkante Malli, der es mit einer Volley-Abnahme probiert. Doch die misslingt komplett, das Leder rutscht ihm über den Spann und geht in Richtung linke Auslinie. De Blasis hat die Situation gerochen, erobert das Spielgerät, geht zur Grundlinie, will flanken - und verstolpert den Ball. Abstoß.
33'
Mainz hat aktuell ein wenig Fahrt rausgenommen. Dies ermöglicht den Gästen, sich aktiv am Spiel zu beteiligen.
32'
Bei aller offensiven Dominanz: Hinten stimmt nicht alles. Mainz kann sich bei Keeper Lössl bedanken, der zwei starke Paraden zeigte.
30'
Zweite starke Parade von Lössl: Hanni wird durch die Gasse angespielt und darf aus halblinker Position erneut frei auf den dänischen Keeper zulaufen. Der kommt raus, verkürzt den Winkel und kann den Schuss aus 13 Metern abwehren.
27'
Acheampong schlägt von der linken Seite einen Freistoß in Richtung Mainzer Tor, aber der Standard kommt viel zu flach - der vor dem Strafraum postierte Serdar will mit einem Volleyschuss klären. Doch der 19-jährige Mainzer produziert einen Querschläger und macht das Ding so noch einmal heiß. Doch im Tor ist erneut Lössl zur Stelle und klärt per Faustabwehr.
25'
Anderlecht wirkt jetzt schon verzweifelt - Mainz fängt jeden Ball sofort ab und startet einen Gegenangriff.
22'
Gelbe Karte
Hanni
Der Kapitän erwischt Donati mit dem Ellbogen im Gesicht und sieht dafür die Gelbe Karte.
22'
Mit einer feinen Einzelaktion erzielt Onisiwo beinahe das 2:0: Über rechts sprintet der Offensivmann in den Sechzehner und zieht aus 13 Metern ab - Pfosten.
21'
Malli bringt eine Ecke hoch und weit in den Sechzehner, fast schon an der Strafraumgrenze macht De Blasis die Kugel wieder scharf und köpft sie in Richtung Tor. Am Fünfmeterraum steigt Bungert in die Luft, aber Roef ist zur Stelle und pflückt sich das Spielgerät herunter.
20'
Anderlecht hat kaum längere Ballbesitzphasen - Mainz presst und erobert schnell die Bälle.
19'
Gbamin probiert es nach einer misslungenen Stanciu-Klärungstat aus der zweiten Reihe, aber sein Schuss aus 30 Metern zentraler Position geht knapp neben das Gehäuse.
18'
Es regnet weiterhin sehr stark, das Geläuf ist sehr seifig.
17'
Mainz hält die Kugel in den eigenen Reihen und drängt den Gegner somit immer weiter in die eigene Hälfte hinein. Doch kurz vor dem RSC-Strafraum wird es immer enger.
16'
Diese Torgelegenheit hat den Gästen ihre eigene Offensivpower ins Gedächtnis gerufen, sodass sich die Belgier nun öfters über die Mittellinie trauen.
14'
Die erste brenzlige Situation für Mainz: Hanni narrt Bell an der Strafraumgrenze mit einem Haken und taucht aus halblinker Position alleine vor Lössl auf. Den Abschluss aus zehn Metern klärt der Keeper allerdings mit einer starken Fußabwehr.
12'
Mainz geht früh in Führung und belohnt sich für den Aufwand, den es in den ersten Minuten betrieben hat.
10'
1:0 Tor für Mainz
Malli (Foulelfmeter, Rechtsschuss, De Blasis)
Malli vollstreckt souverän - der Offensivmann schießt halbhoch ins rechte Eck. RSC-Keeper Roef ist zwar im richtigen Eck, aber der war zu platziert.
9'
Foulelfmeter für Mainz
De Blasis verspringt im Sechzehner die Kugel, er setzt aber direkt nach und kommt ans den Ball. Deschacht will die Kugel klären, räumt den Argentinier allerdings elfmeterwürdig um.
9'
Gbamin steckt in die Spitze zu Malli durch, aber dem verspringt das Leder, sodass Kara Mbodji klären kann.
7'
Auf Seiten der Gäste gibt es den ersten Abschluss: Hanni legt 25 Meter vor dem Tor von der linken Seite quer auf den im Zentrum postierten Stanciu. Der stoppt die Kugel und zieht mit links ab - gut vier Meter vorbei.
6'
In den ersten fünf Minuten agiert Mainz sehr dominant - Anderlecht hat es noch nicht aus der eigenen Hälfte heraus geschafft.
5'
Onisiwo zieht von rechts in den Strafraum, aber auf dem nassen Rasen kann er die Kugel nicht unter Kontrolle halten.
4'
Verlieren die Hausherren mal einen Ball, setzen sie gleich hinterher. So geschehen bei Serdar, der sich die Kugel wieder holt.
2'
Malli wagt einen ersten Schuss von der Sechzehnmeterlinie, aber Deschacht blockt den Mainzer ab.
2'
Der Bundesligist befindet sich auch gleich im Vorwärtsgang und ist um Spielkontrolle bemüht.
1'
Anderlecht hat angestoßen. Die Belgier spielen in weißen Trikots, Mainz läuft im roten Dress auf.
Anpfiff
21:02 Uhr
Bei strömenden Regen stehen beide Teams nun auf dem Rasen - gleich geht es los.
21:00 Uhr
Im Vorfeld der Partie wurden übrigens 58 gewaltbereite belgische Hooligans von der Polizei festgenommen. "Sie waren präpariert, vermummt, trugen spezielle Quarzhandschuhe und verfielen plötzlich in Laufschritt", sagte ein Polizeisprecher. Fünf Polizisten erlitten durch Böller Knalltraumata.
20:55 Uhr
Weiler zollt dem heutigen Gegner übrigens großen Respekt: "Mainz 05 ist ein sehr solider Verein, sehr kompakt, mit einem guten Umschaltspiel!"
20:51 Uhr
Weiler wechselt nach dem dem 1:0-Sieg über den KSC Lokeren auf zwei Positionen: Sowah und Deschacht spielen für Bruno (Bank) und Spajic (nicht im Kader) von Beginn an.
20:45 Uhr
FSV-Coach Schmidt kündigte im Vorfeld ja schon Wechsel an. Im Vergleich zum Sieg gegen Darmstadt gab es derer drei: Bungert, Serdar und Onisiwo rutschen in die Startelf, Öztunali und Brosinski nehmen stattdessen auf der Bank Platz, Hack steht nicht im Kader.
20:41 Uhr
Ein weiteres bekanntes Gesicht ist Massimo Bruno. Der Mittelfeldmann wurde 2014 aus Anderlecht von RB Leipizg verpflichtet, zunächst nach Salzburg verliehen und nun wieder auf Leihbasis zurück nach Belgien gegeben.
20:38 Uhr
Beim Gegner sind übrigens bekannte Gesichter aktiv: Ganz vorne natürlich der Trainer. René Weiler stand zuvor beim 1. FC Nürnberg an der Seitenlinie, wurde dann allerdings mit der Aussicht auf Champions League nach Belgien gelockt. Die Qualifikation für die Königsklasse hat der RSC nicht gepackt, dennoch heißt es nun internationaler Fußball statt 2. Bundesliga.
20:31 Uhr
Für die Hausherren könnte die Anstoßzeit übrigens ein gutes Omen darstellen: "Einundzwanzig Uhr - Nullfünf" - so kündigte der Mainzer Trainer Martin Schmidt die Uhrzeit mit einem Schmunzeln an. Man wird sehen, ob sich diese Anstoßzeit bewährt. Zuvor war um 19 beziehungsweise 17 Uhr Kick-off.
20:26 Uhr
Der Derby-Sieg war übrigens der erste Heimsieg der Rheinhessen. Dementsprechend ist die Mission klar: Die Mainzer wollen gleich nachlegen und den nächsten Heimsieg eintüten und damit die Tabellenführung in Gruppe C übernehmen.
20:19 Uhr
Die Rheinländer haben am vergangenen Sonntag ihre Generalprobe siegreich gestalten können: Im Derby behielt der FSV gegen den SV Darmstadt 98 mit 2:1 die Oberhand. De Blasis und Malli waren die Torschützen beim Karnevalsklub.
20:15 Uhr
Mainz und Anderlecht haben in den ersten beiden Partien jeweils vier Punkte gesammelt - beide Teams besiegten den FK Qäbälä und holten ein Remis gegen den AS St. Etienne.
20:10 Uhr
Herzlich willkommen zum dritten Spieltag der Europa League! Der 1. FSV Mainz 05 empfängt den RSC Anderlecht. Anpfiff der Begegnung ist um 21.05 Uhr.

Tabelle - Gruppe C

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
1 Anderlecht 3 2 5
2 Mainz 3 1 5
3 St. Etienne 3 1 5
4 Qäbälä 3 -4 0
Tabelle Gruppenphase, 3. Spieltag