Int. Fußball

Cocu wechselt in die Wüste

Niederländer unterschreibt Einjahres-Vertrag bei Al Jazeera

Cocu wechselt in die Wüste

Mittelfeldspieler Philip Cocu im Trikot des PSV Eindhoven

Verabschiedet sich aus Eindhoven: Philip Cocu zieht es in die Wüste. imago

Der 36-Jährige traf erstmals beim Trainingslager in München mit seiner neuen Mannschaft zusammen. Cocu möchte sich noch einmal einer "neuen Herausforderung" stellen – wohl seiner letzten. Er hatte zunächst vom Profifußball Abschied nehmen wollen, nun jedoch von dem Plan Abstand genommen und sich für einen Wechsel in die Vereinigten Arabischen Emirate entschieden.

Der dreifache Familienvater absolvierte in seiner Laufbahn insgesamt 101 Länderspiele für die Oranje – das letzte im Achtelfinale der WM 2006 gegen Portugal. Seine Profikarriere begann 1988 bei AZ Alkmaar. 1990 folgte der Wechsel zu Ligakonkurrent Vitesse Arnheim. Fünf Jahre später dann unterschrieb Cocu in Eindhoven. In 189 Spielen erzielte der Mittelfeldstratege 54 Tore für den PSV. Viermal wurde er holländischer Meister – zuletzt 2007. Auch sein sechsjähriger Aufenthalt in Barcelona verlief erfolgreich. Für die Katalanen bestritt Cocu 205 Spiele, erzielte 31 Treffer. 1999 feierte er die spanische Meisterschaft.