Champions League 2016/17, Vorrunde, 3. Spieltag
21:01 - 16. Spielminute

Tor 1:0
Bale
Linksschuss
Vorbereitung Danilo
Real Madrid

21:04 - 20. Spielminute

Tor 2:0
Jodlowiec
Eigentor, Linksschuss
Vorbereitung Marcelo
Real Madrid

21:06 - 22. Spielminute

Tor 2:1
Radovic
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Radovic
Legia

21:21 - 37. Spielminute

Tor 3:1
Asensio
Linksschuss
Vorbereitung Cristiano Ronaldo
Real Madrid

21:51 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Moulin
Legia

22:02 - 62. Spielminute

Gelbe Karte
Radovic
Legia

22:03 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Vazquez
für James
Real Madrid

22:03 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Cristiano Ronaldo
Real Madrid

22:06 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Morata
für Bale
Real Madrid

22:08 - 68. Spielminute

Tor 4:1
Vazquez
Rechtsschuss
Vorbereitung Morata
Real Madrid

22:14 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Legia)
Vako
für Guilherme
Legia

22:14 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Legia)
Nikolic
für Radovic
Legia

22:20 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Kovacic
für Asensio
Real Madrid

22:21 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Legia)
Kopczynski
für Moulin
Legia

22:24 - 84. Spielminute

Tor 5:1
Morata
Rechtsschuss
Vorbereitung Cristiano Ronaldo
Real Madrid

RMA

LEG

Ronaldo ohne Tor, aber mit zwei Vorlagen

Legia mutig - doch Reals Joker bleiben eiskalt

Abgeklatscht: Gareth Bale brachte Real mit einer Einzelleistung in Front.

Abgeklatscht: Gareth Bale brachte Real mit einer Einzelleistung in Front. imago

Reals Trainer Zinedine Zidane änderte sein Team im Vergleich zum 6:1-Sieg bei Betis Sevilla auf drei Positionen: Für Carvajal, Kovacic und Isco liefen Danilo, James und Asensio auf.

Legias Coach Jacek Magiera tauschte nach der 2:3-Niederlage in Stettin einmal Personal: Kucharczyk durfte für Nikolic ran.

Nicht nur wegen des jüngsten 0:6 gegen Dortmund ging Legia als haushoher Außenseiter in seine nächste Königsklassen-Partie. Doch zunächst lief es gar nicht schlecht für die Polen: Zum einen verpuffte die Anfangsoffensive der Königlichen, ein abgefälschter Schuss von Ronaldo (6., ans Außennetz) war noch die beste Gelegenheit für die Hausherren. Überraschender aber die Tatsache, dass Legia auch nach vorne spielte - und mächtig Pech hatte! Jodlowiec' Versuch aus 16 Metern war noch leichte Beute für Navas (10.), nur zwei Minuten später scheiterte der Ex-Hamburger Odjidja-Ofoe jedoch mit seinem Schuss aus ähnlicher Position nur am Pfosten. Navas wäre machtlos gewesen.

Hlousek zu passiv gegen Bale

Ein Hallowach für Real? Es dauerte jedenfalls nur vier bzw. acht Minuten, ehe die Zidane-Truppe zu Zählbarem kam. Der ehemalige Bundesliga-Akteur Hlousek griff Bale nicht an und beließ es bei dieser fragwürdigen Taktik, bis das Leder im Netz einschlug. Der Waliser zog von rechts in den Strafraum ein und schloss beherzt mit links ins lange Eck ab (16.). Nur vier Minuten später der nächste Streich: Marcelos Schuss aus 14 Metern wurde von Jodlowiec derartig unglücklich abgefälscht, dass Keeper Malarz chancenlos war.

Legia wollte trotz des Real-Doppelpacks sein Tor - und bekam es nur zwei Minuten nach dem 0:2. Danilo stellte sich im Zweikampf reichlich ungeschickt an und traf Radovic im Strafraum. Der Gefoulte verwandelte höchstpersönlich, die Partie war wieder offen (22.). Bitter für Warschau, dass Real vor der Pause nochmals zuschlug und das Tor auch noch irregulär war: Über Bale und Danilo landete der Ball in der Mitte bei Ronaldo, der clever mit dem Außenrist zurücklegte. Dort lauerte Asensio, aus 15 Metern traf er ins linke untere Eck. Danilo war allerdings vor seiner Hereingabe minimal im Abseits gestanden (37.).

Reals Edeljoker stechen zu - CR7 glücklos

3. Spieltag, Gruppe F

So starteten die Madrilenen mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in den zweiten Durchgang, blieben aber für ihre Verhältnisse weiterhin erstaunlich passiv. Legia fehlten schlicht die Mittel, um Reals Defensive ernsthaft in die Bredouille zu bringen. Erst die Joker der Königlichen sorgten für frischen Wind: Moratas Volleyschuss aus 17 Metern fehlte noch die Genauigkeit (66.) - seine Flanke zwei Minuten später war aber nahezu perfekt: Vazquez ballerte das Leder nach dessen Hereingabe von links volley durch die Beine von Malarz - 4:1.

Die Königlichen änderten ihre abwartende Haltung zwar nicht grundlegend, kamen aber dennoch zu weiteren guten Gelegenheiten. Ronaldo (79., 83., 88.) hatte an diesem Abend aber einfach nicht das Schussglück auf seiner Seite - glänzte aber noch einmal als Vorbereiter. Morata nutzte den feinen Pass von CR7 in der 84. Minute, um sich in die Torschützenliste einzutragen. So sprang für die Königlichen doch noch ein standesgemäßer 5:1-Erfolg gegen erstaunlich mutige Polen heraus.

Tore und Karten

1:0 Bale (16', Linksschuss, Danilo)

2:0 Jodlowiec (20', Eigentor, Linksschuss, Marcelo)

2:1 Radovic (22', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Radovic)

3:1 Asensio (37', Linksschuss, Cristiano Ronaldo)

4:1 Vazquez (68', Rechtsschuss, Morata)

5:1 Morata (84', Rechtsschuss, Cristiano Ronaldo)

Real Madrid

Navas - Danilo , Pepe , Varane , Marcelo - Kroos , James , Asensio - Bale , Benzema , Cristiano Ronaldo

Legia

Malarz - Bereszynski , Czerwinski , Rzezniczak , Hlousek - Jodlowiec , Moulin , Guilherme , Odjidja-Ofoe , Kucharczyk - Radovic

Schiedsrichter-Team

Ruddy Buquet Frankreich

Spielinfo

Stadion

Santiago Bernabéu

Zuschauer

70.251

Am Sonntag (20.45 Uhr) empfängt Real in der Primera Division Athletic Bilbao, Legia Warschau hat am Samstag ein Heimspiel gegen Lech Posen. In der Champions League treffen die beiden Vereine am nächsten Spieltag (2. November) in Warschau aufeinander.

Bilder zur Partie Real Madrid - Legia Warschau