20:55 - 11. Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
Wanyama
Tottenham

21:21 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (ZSKA Moskau)
Eremenko
ZSKA Moskau

22:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (ZSKA Moskau)
A. Berezutskiy
für V. Berezutskiy
ZSKA Moskau

22:07 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Nkoudou
für Janssen
Tottenham

22:11 - 71. Spielminute

Tor 0:1
Son
Rechtsschuss
Vorbereitung Lamela
Tottenham

22:13 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (ZSKA Moskau)
B. Natcho
für Z. Tosic
ZSKA Moskau

22:22 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Winks
für Alli
Tottenham

ZSM

TOT

Champions League

Spurs-Premiere gelingt: Son entwischt Shchennikov

Alli scheitert an der Latte

Spurs-Premiere gelingt: Son entwischt Shchennikov

Heung-Min Son

Heung-Min Son hat soeben das 1:0 erzielt und hinterlässt hadernde Moskauer. Getty Images

ZSKA-Coach Leonid Slutski schickte exakt die Elf auf den Rasen, die zuletzt in der Liga nicht über ein 1:1 gegen Krasnodar hinausgekommen war.

Tottenhams Trainer Mauricio Pochettino tauschte im Vergleich zum 2:1 in Middlesbrough (zweifacher Torschütze: Son) in der Premier League zweimal Personal aus: Für Walker und Sissoko liefen Trippier und Lamela auf.

Die Spurs, die erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in Moskau antraten, hatten in der Anfangsphase mehr Ballbesitz, verstrickten sich aber im letzten Drittel immer wieder im Abwehrnetz der Hausherren, die durch Fernandes gleich bei ihrem ersten Angriff Gefahr versprühten (5.). Überhaupt agierte ZSKA in der Anfangsphase zielstrebiger als ein umständliches Tottenham - Alderweireld rettete nach Allis Ballverlust im Eins-gegen-eins gegen Traoré (17.).

Vor beiden Toren tat sich aber wenig. Auf der einen Seite, weil Ballkontrolle der Gäste am und im Strafraum trotz fortwährender Bemühungen ein Fremdwort blieb (Alli, 29.). Und auf der anderen, weil ein häufig tiefstehendes Moskau zunächst zu langsam nachrückte und so Einzelkämpfer Traoré meist allein auf weiter Flur stand.

Alli trifft nur Aluminium

Nach einer halben Stunde öffneten die Kontrahenten das Visier und wurden angriffslustiger: Nach Vertonghens zu kurzer Kopfballabwehr mangelte es Tosic an Präzision (31.), auf der anderen Seite, als die Russen den Ball nicht wegbrachten, dem auffälligen Alli bei seinem 20-Meter-Knaller an die Oberkante der Latte das Glück (35.). Eremenkos gute Ansätze (33., 37.) verpufften, und Alderweirelds Kopfball fehlte es an Druck und Genauigkeit (40.).

2. Spieltag, Gruppe E

Weitere Möglichkeiten sollten bald nach Wiederanpfiff folgen: Son taute auf, wurde in letzter Sekunde gebremst (51.) und schoss Zentimeter daneben (54.), während auch Tosic für die Russen der Führung ganz nahe kam (52.).

Ein Unentschieden war für die Spurs nach Auftaktpleite zu wenig, die Engländer drückten, Moskau lauerte auf Konter. Bei Janssens Chance vom Elfmeterpunkt, der Mittelstürmer traf nach Davies' Hereingabe den Ball nicht richtig, war mehr drin (59.).

Akinfeev hat das Nachsehen

Die Londoner blieben dominant - und sollten belohnt werden: Lamela steckte durch auf Son, der Shchennikov entwischte und aus elf Metern auf 1:0 für die Gäste stellte - Akinfeev war noch dran, der Ball trudelte aber über die Linie (71.).

Son stand dicht vor dem 2:0 (73.), ehe Moskau wütende, aber zu ungestüme Attacken fuhr. Eremenko (80.) und Fernandes (85.) näherten sich dem 1:1 an, letztlich aber blieb es beim insgesamt verdienten knappen Auswärtserfolg für Tottenham.

Tore und Karten

0:1 Son (71', Rechtsschuss, Lamela)

ZSKA Moskau

Akinfeev - Mario Fernandes , V. Berezutskiy , Ignashevich , Shchennikov - Wernbloom , Golovin , Z. Tosic , Eremenko , Milanov - L. Traoré

Tottenham

Lloris - Trippier , Alderweireld , Vertonghen , B. Davies - Wanyama , Lamela , Eriksen , Alli , Son - Janssen

Schiedsrichter-Team

Antonio Mateu Lahoz Spanien

Spielinfo

Stadion

Arena CSKA

Zuschauer

26.153

Moskau ist am Sonntag in der Liga in Rostow zu Gast (20.30 Uhr), Tottenham empfängt ebenfalls am Sonntag in der Liga Manchester City (15.15 Uhr).

Bilder zur Partie ZSKA Moskau - Tottenham Hotspur