Champions League 2016/17, Vorrunde, 1. Spieltag
20:53 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Mehmedi
Rechtsschuss
Vorbereitung Henrichs
Leverkusen

20:59 - 15. Spielminute

Tor 2:0
Calhanoglu
Linksschuss
Vorbereitung Kampl
Leverkusen

21:21 - 36. Spielminute

Tor 2:1
Dzagoev
Rechtsschuss
Vorbereitung Ionov
ZSKA Moskau

21:22 - 38. Spielminute

Tor 2:2
Eremenko
Rechtsschuss
Vorbereitung L. Traoré
ZSKA Moskau

21:45 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Pohjanpalo
für Chicharito
Leverkusen

21:46 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Aranguiz
für Calhanoglu
Leverkusen

21:50 - 51. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Volland
für L. Bender
Leverkusen

22:13 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (ZSKA Moskau)
Strandberg
für L. Traoré
ZSKA Moskau

22:18 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (ZSKA Moskau)
Milanov
für Ionov
ZSKA Moskau

22:23 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Wendell
Leverkusen

22:26 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Henrichs
Leverkusen

22:32 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (ZSKA Moskau)
A. Berezutskiy
für Golovin
ZSKA Moskau

LEV

ZSM

Champions League

Dzagoev und Eremenko schocken Bayer

Leverkusen verspielt ein 2:0 - Bender scheidet verletzt aus

Dzagoev und Eremenko schocken Bayer

Bayer im Freudentaumel: Hakan Calhanoglu (unten) wird von Admir Mehmedi (li.) und Kevin Kampl beglückwünscht.

Hakan Calhanoglu (unten) wird von Admir Mehmedi (li.) und Kevin Kampl beglückwünscht. picture alliance

Leverkusens Coach Roger Schmidt änderte seine Startelf nach dem 3:1 gegen den Hamburger SV nur auf einer Position: Brandt ersetzte Bellarabi, der mit einem Sehnenriss für den Rest der Hinserie ausfällt. Pohjanpalo, der Mann der Stunde, blieb vorerst nur die Ersatzbank.

ZSKA glückte die Generalprobe in der russischen Premier Liga mit einem 3:0 gegen Terek Grosny . Trainer Leonid Slutskiy schickte die siegreiche Elf auch in der BayArena auf den Rasen.

Mehmedi und Calhanoglu treffen - 2:0

Diese aber blieb einiges schuldig. Offensiv trauten sich die Russen lange Zeit nichts zu - und in der Deckung offenbarten sie erhebliche Mängel. Sobald die Werkself das Tempo forcierte, war Moskaus Hintermannschaft überfordert. Dies nutzte Bayer in der Anfangsviertelstunde zu zwei Treffern: Zunächst war Mehmedi erfolgreich - wenngleich aus Abseitsposition (9.), dann erhöhte Calhanoglu, dessen Linksschuss von der Strafraumkante abgefälscht wurde (15.).

Leverkusen war Herr der Lage, hatte weitaus mehr Ballbesitz und spielte ansehnlich Fußball, versäumte es aber, den dritten Treffer nachzulegen. Brandt (19.), Wendell (27.) und besonders Mehmedi (36.) hatten hierzu günstige Gelegenheiten.

Doppelschlag! Plötzlich steht es 2:2

35 Minuten lang dominierten die Gastgeber die Partie nach Belieben - und gingen dennoch mit einem 2:2 in die Umkleide. ZSKA schlug nämlich binnen zwei Minuten zweimal zu: erst Dzagoev (36.), dann Eremenko (38.). Den beiden Toren war lediglich ein Abschluss der Russen vorausgegangen: ein harmloser Flachschuss von Ionov (32.). Sonst hatte Moskau in der Offensive nichts zu bestellen. Und doch stand es nach 45 Minuten remis.

1. Spieltag, Gruppe E

Zur Pause reagierte Schmidt zweimal: Er brachte Pohjanpalo und Aranguiz für Chicharito und Calhanoglu. Wenige Sekunden nach Wiederbeginn bot sich Brandt die Großchance, Bayer erneut in Führung zu bringen, er zielte jedoch freistehend vorbei (46.). Kurz darauf schied Kapitän Bender verletzt aus (51.) - und Schmidt hatte schon früh sein Wechselkontingent erschöpft.

Das lange Zeit biedere ZSKA hatte nun seine beste Phase, deutete zumindest seine spielerischen Qualitäten an und hielt die Partie offener. Leverkusen erzeugte nicht mehr den Druck der ersten halben Stunde und mussten sich nun regelmäßig Moskauer Angriffe erwehren - wenngleich Leno selten eingreifen musste.

Bayer aber ließ seinerseits die Zielstrebigkeit der ersten halben Stunde vermissen. Die Bemühungen der Schmidt-Elf wirkten nun etwas unstrukturiert, dem Team fehlten jetzt die Mittel, um Moskau erneut in der Defensive in Verlegenheit zu bringen. Die Schüsse aus der Distanz blieben allesamt harmlos. So musste sich Leverkusen schließlich mit einem 2:2 anfreunden.

Spieler des Spiels

Kevin Kampl Mittelfeld

2
Spielnote

Ordentliches Tempo mit ein paar spielerischen Highlights, langweilig war es nie.

3,5
Tore und Karten

1:0 Mehmedi (9', Rechtsschuss, Henrichs)

2:0 Calhanoglu (15', Linksschuss, Kampl)

2:1 Dzagoev (36', Rechtsschuss, Ionov)

2:2 Eremenko (38', Rechtsschuss, L. Traoré)

Leverkusen

Leno 3 - Henrichs 2 , Tah 3,5, Toprak 4, Wendell 5,5 - L. Bender 3,5 , Kampl 2, Brandt 3,5, Mehmedi 3,5 , Calhanoglu 4,5 - Chicharito 5

ZSKA Moskau

Akinfeev 2,5 - Mario Fernandes 4, V. Berezutskiy 3, Ignashevich 4, Shchennikov 4 - Wernbloom 3, Dzagoev 2,5 , Ionov 4 , Eremenko 2 , Golovin 3,5 - L. Traoré 4,5

Schiedsrichter-Team

Daniele Orsato Italien

4
Spielinfo

Stadion

BayArena

Zuschauer

23.459

Leverkusen ist am Samstag in der Liga bei Eintracht Frankfurt zu Gast (15.30 Uhr), ZSKA Moskau spielt am Sonntag in der Liga bei Krylja Sowjetow Samara (16.15 Uhr).

Bilder zur Partie Bayer 04 Leverkusen - ZSKA Moskau