Champions League 2016/17, Vorrunde, 4. Spieltag
20:56 - 11. Spielminute

Gelbe Karte
Sterling
ManCity

21:05 - 20. Spielminute

Gelbe Karte
Rakitic
Barcelona

21:06 - 21. Spielminute

Tor 0:1
Messi
Linksschuss
Vorbereitung Neymar
Barcelona

21:14 - 29. Spielminute

Gelbe Karte
Neymar
Barcelona

21:24 - 39. Spielminute

Tor 1:1
Gündogan
Linksschuss
Vorbereitung Sterling
ManCity

21:51 - 51. Spielminute

Tor 2:1
De Bruyne
Rechtsschuss
ManCity

22:00 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
Kolarov
ManCity

22:01 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Fernando
für Fernandinho
ManCity

22:02 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Arda Turan
für Rakitic
Barcelona

22:11 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Jesus Navas
für Sterling
ManCity

22:16 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
Busquets
Barcelona

22:15 - 74. Spielminute

Tor 3:1
Gündogan
Rechtsschuss
Vorbereitung Aguero
ManCity

22:18 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Rafinha
für André Gomes
Barcelona

22:29 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Nolito
für De Bruyne
ManCity

MAC

BAR

Guardiola gewinnt gegen seinen Ex-Verein

Gündogan sorgt für ersten City-Sieg über Barca

Ilkay Gündogan

Überwand Landsmann ter Stegen zweimal: City-Mittelfeldmann Ilkay Gündogan. picture-alliance

City-Coach Pep Guardiola nahm im Vergleich zum 4:0-Sieg bei West Bromwich Albion drei Wechsel vor. Keeper Bravo, nach seinem Platzverweis im Hinspiel in Barcelona in der Champions League gesperrt, wurde von Willy Caballero vertreten. Zudem rückten Zabaleta und De Bruyne für Fernando und Nolito in die Anfangself.

Barcelonas Trainer Luis Enrique tauschte sein Team nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Granada auf zwei Positionen: Busquets und André Gomes rückten für Denis Suarez und Rafinha ins Team.

Statt Elfmeter sieht Sterling Gelb

Von Beginn an war ordentlich Pfeffer in der Partie, beide Mannschaften schenkten sich nichts. In der 11. Minute bediente Aguero Sterling, der im Zweikampf mit Umtiti im Strafraum zu Fall kam. Schiedsrichter Viktor Kassai zeigte dem englischen Angreifer Gelb wegen Schwalbe - eine zu harte Entscheidung, denn ein Kontakt war da, Barca hätte sich über einen Strafstoß für City nicht allzu sehr beschweren dürfen.

4. Spieltag, Gruppe C

Die Hausherren waren das aktivere Team, zwingende Chancen für City waren jedoch nicht zu verzeichnen. Von Barcas gefürchteter Offensive war zunächst nicht viel zu sehen, es dauerte bis zur 21. Minute - und schon führten die Gäste: Nachdem Mascherano gegen Aguero blockte, leitete Messi selbst ein. Mit einem weiten Ball schickte er Neymar auf die Reise, der wieder zum Argentinier zurück passte. Messi drang in den Strafraum ein und vollstreckte eiskalt - sein 90. Treffer in seiner 109. Partie in der Champions League. In den folgenden Minuten dominierte Barca das Geschehen, die Katalanen schnürten City am Strafraum ein, Suarez verpasste zweimal (35., 36.).

Gündogan ist zur Stelle

Genau in diese Phase hinein stand es plötzlich 1:1: Die Skyblues setzten Barca früh unter Druck, sodass deren Spielaufbau gestört und Sergi Roberto zu einem kapitalem Fehlpass gezwungen wurde. Aguero passte zu Sterling, der quer vor das Tor legte, wo Gündogan aus wenigen Metern frei vor ter Stegen einschoss (39.). Eenig später beinahe das gleiche Muster, wieder hohes Pressing City, erneut Ballverlust Sergi Roberto. Diesmal verfehlte Fernandinho das Tor knapp (42.).

Wie gegen Ende der ersten Hälfte, ging City auch zu Beginn des zweiten Durchgangs früh drauf und zwang Barca dadurch zu Fehlern. Aguero bediente Sterling, der den Ball erst stoppte und dann nur das Außennetz traf - ein direkter Schuss wäre wahrscheinlich die bessere Alternative gewesen (47.). Kurz darauf bekam Manchester einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen, De Bruyne trat an und jagte den Ball halbrechts in die Maschen - ter Stegen reagierte einen Moment zu spät - der Schuss sah nicht unhaltbar aus (51.). Die Engländer blieben dran: Aguero verpasste zweimal knapp (53., 57.), De Bruyne kam nach einer Hereingabe von Kolarov nur eine Fußlänge zu spät (63.).

Latte verhindert Ausgleich

Doch beinahe wie aus dem Nichts bot sich Barca die große Möglichkeit zum Ausgleich, als Stones unglücklich in den Lauf von Suarez passte. Der Angreifer tunnelte Otamendi und legte auf André Gomes ab, dessen Schuss an den Querbalken klatschte (65.). Es ging Schlag auf Schlag weiter, nun war wieder City an der Reihe: De Bruyne verfehlte nach Doppelpass mit Sterling das Tor nur hauchzart (66.).

Und Manchester belohnte sich für die starke zweite Hälfte, nach einem Eckball für Barcelona konterten die Skyblues über Aguero, De Bruyne und Jesus Navas. Die Hereingabe des Spaniers prallte vom angelegten Arm Agueros zu Gündogan, der keine Mühe hatte, aus kurzer Distanz abzustauben - Barca reklamierte vergeblich Handspiel (74.) - 3:1. Mit der sicheren Führung im Rücken zog sich Manchester etwas zurück, die Gäste zeigten sich wie in weiten Teilen der zweiten Halbzeit uninspiriert. So verstrich die restliche Spielzeit, ohne dass der Sieg der Engländer noch ernsthaft in Gefahr geriet.

Tore und Karten

0:1 Messi (21', Linksschuss, Neymar)

1:1 Gündogan (39', Linksschuss, Sterling)

2:1 De Bruyne (51', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

3:1 Gündogan (74', Rechtsschuss, Aguero)

ManCity

Willy Caballero - Zabaleta , Otamendi , Stones , Kolarov - Fernandinho , Sterling , De Bruyne , Gündogan , Silva - Aguero

Barcelona

ter Stegen - Sergi Roberto , Mascherano , Umtiti , Digne - Busquets , Rakitic , André Gomes - Messi , Suarez , Neymar

Schiedsrichter-Team

Viktor Kassai Ungarn

Spielinfo

Stadion

Etihad Stadium

Zuschauer

53.340

In der heimischen Premier League empfängt Manchester City zum 11. Spieltag am Samstag (16 Uhr) den FC Middlesbrough. Einen Tag später (20.45 Uhr) ist der FC Barcelona wieder in La Liga gefordert, am 11. Spieltag steht die Auswärtspartie beim FC Sevilla an.

Bilder zur Partie Manchester City - FC Barcelona