DFB-Pokal

Zwei Spiele Sperre für Masic

Wehen: Saisonauftakt für Keeper nicht in Gefahr

Zwei Spiele Sperre für Masic

Wehens Keeper Adnan Masic (unten) holt VfB-Stürmer Ciprian Marica von den Beinen

Ein Foul mit Folgen: Adnan Masic (unten) holt Ciprian Marica von den Beinen und sieht Rot. imago

Der 32-jährige Schlussmann war im Spiel am vergangenen Samstag gegen den deutschen Meister VfB Stuttgart nach einer Notbremse gegen VfB-Stürmer Ciprian Marica in der 58. Spielminute vom Platz gestellt worden. Die Sperre gegen den Keeper gilt nur für den DFB-Pokal. Beim Saisonauftakt am Sonntag bei Mitaufsteiger TSG Hoffenheim kann der ehemalige Siegener eingesetzt werden. Da Wehen aus dem DFB-Pokal ausgeschieden ist, greift die Sperre erst in der Saison 2008/09.

In einer hart umkämpften Erstrundenpartie, die das Team von Trainer Armin Veh mit 2:1 für sich entschied, hatte Schiedsrichter Felix Brych (München) gleich vier mal die rote Karte gezückt. Neben Masic und seinem Teamkamerad Sandro Schwarz, der wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot erhalten hatte, waren auch die Stuttgarter Fernando Meira und Gledson nach Tätlichkeiten des Feldes verwiesen worden.

Während Abwehrchef Meira nur für ein DFB-Pokalspiel aus dem Verkehr gezogen wurde, muss Neuzugang Gledson auch in der Meisterschaft pausieren. Das Sportgericht verurteilte den Verteidiger nach seinem rüden Tritt gegen Wehens Angreifer Valentine Atem zu einer Sperre von jeweils zwei Meisterschafts- und Pokalspielen. Somit wird der Brasilianer, der von Bundesliga-Aufsteiger Hansa Rostock an den Neckar gewechselt war, den Saisonauftakt am Freitag gegen Vizemeister FC Schalke 04 verpassen.