Bundesliga

Joris van Hout kehrt heim

Bochum: Matias Concha kommt von Djurgardens

Joris van Hout kehrt heim

Matias Concha

Bissiger Zweikämpfer: Matias Concha kommt von Djurgardens IF nach Bochum. imago

Am Donnerstag wird Concha zur sportmedizinischen Untersuchung in Bochum erwartet. Über die fällige Ablösesumme vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

"Matias Concha ist einer der ersten Anwärter auf den rechten Verteidigerposten in der schwedischen Nationalmannschaft. Er ist ein bissiger Zweikämpfer, der uns sportlich und charakterlich überzeugt hat", sagte Bochums Geschäftsführender Vorstand Stefan Kuntz.

Der Verteidiger wird am 2. Juli 2007 letztmalig für Djurgardens IF im Ligabetrieb zum Einsatz kommen und einen Tag später zum Kader des VfL stoßen.

zum Thema

Concha ist der siebte Neuzugang des VfL. Zuvor hatten die Westfalen bereits den französischen Defensivspieler Marc Pfertzel (AS Livorno), Mittelfeldspieler Heinrich Schmidtgal (SC Verl), Verteidiger Mergim Mavraj (Darmstadt 98), den slowakischen Angreifer Stanislav Sestak (MSK Zilina), Mittelfeldspieler Danny Fuchs (SpVgg Greuther Fürth) und Torhüter Philipp Heerwagen (SpVgg Unterhaching) verpflichtet. Zudem erhält VfL-Nachwuchsspieler Patrick Fabian einen Profivertrag.

Van Hout: Zurück in die Heimat

Unterdessen verlässt Joris van Hout den VfL und kehrt in seine belgische Heimat zu VC Westerlo zurück. Der 30-Jährige, der seit 2005 in Bochum unter Vertrag stand, kam in der abgelaufenen Saison nur zu 14 Einsätzen im VfL-Trikot. In Westerlo erhält er einen Vier-Jahres-Vertrag.