2. Bundesliga

Pagelsdorf: "63 Punkte sind nötig"

Rostock: Spitzenspiel ohne Kapitän Beinlich

Pagelsdorf: "63 Punkte sind nötig"

Hansa-Kapitän Beinlich

Kann im Spitzenspiel nur die Daumen drücken: Hansa-Kapitän Beinlich ist gesperrt. imago

Wegen der vermeintlich leichten Heimspiele der Konkurrenten aus Duisburg (gegen Braunschweig) und Freiburg (Jena) gegen die beiden schwächsten Auswärtsteams der Liga, ist der Druck auf die Hansa-Kogge vor dem Spitzenspiel gegen Tabellenführer KSC immens.

Trainer Frank Pagelsdorf glaubt, "dass mindestens 63 Punkte für den Aufstieg nötig sein werden". Was bedeutet, dass seine Mannschaft auf jeden Fall noch zwei Siege und zwei Unentschieden einfahren müsste. Klub-Chef Dirk Grabow meint sogar: "Es ist nicht abzusehen, wie viele Punkte am Ende nötig sein werden. Deshalb sollten wir alle ausstehenden Spiele gewinnen." Keine leichte Aufgabe für die Hanseaten, die gegen den KSC auf den gelbgesperrten Kapitän Stefan Beinlich verzichten müssen.

Dafür ist wahrscheinlich, dass der FC Hansa am kommenden Montag wieder auf seine etatmäßige Innenverteidigung bauen kann: Gledson steht nach überstandenem Infekt voraussichtlich wieder zur Verfügung und auch Tim Sebastian könnte wieder auf seine angestammte Position zurückkehren.

Dirk Harten