Int. Fußball

Dzemaili erleidet Kreuzbandriss

Schweiz: Nationalspieler fällt lange aus

Dzemaili erleidet Kreuzbandriss

Blerim Dzemaili

Bittere Verletzung - nicht nur für die "Nati": Blerim Dzemaili. imago

Beim Training am Samstagmorgen hatte sich der Mittelfeldspieler den Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. Mindestens sechs Monate wird der sechsfache Nationalspieler nicht einsatzfähig sein. Damit kann Dzemaili, der in der laufenden Saison 23-mal für den FCZ aufgelaufen ist (zwei Tore), nicht mehr in den Titelkampf der Schweizer Super League eingreifen. Dort hat sein Klub nach dem jüngsten 2:1-Erfolg beim FC Sion fünf Punkte Vorsprung auf Verfolger Basel.

Auch in den Testländerspielen des Europameisterschafts-Gastgebers gegen Argentinien (2. Juni) und die Niederlande (22. August) wird Dzemaili nicht eingreifen können, ebenso wie beim Vierländerturnier in Österreich im September. Dass das Talent auch die Vorbereitung bei seinem neuen Verein, den Bolton Wanderers verpassen wird, wiegt wohl – zumindest für Dzemaili persönlich – besonders schwer. Schließlich macht es die Verletzung für ihn nicht gerade leichter, den gewagten Sprung zu einem international renommierten Klub gleich erfolgreich zu gestalten.