Bundesliga

Skela nimmt das Training auf

Cottbus: Mittelfeldspieler beendet Zwangspause

Skela nimmt das Training auf

Vier Wochen ohne körperliche Belastung, zehn Tage Behandlung in einer Essener Spezialklinik – nun scheint es jedoch für den 30-Jährigen aufwärts zugehen. "Ich habe grünes Licht von den behandelnden Ärzten bekommen. Ab Montag darf ich mich voll belasten", erklärte der Mittelfeldakteur gegenüber der "Lausitzer Rundschau".

Skela war in der Winterpause vom italienischen Erstligisten Ascoli Calcio in die Lausitz gewechselt und wurde in Cottbus mit einem Vertrag bis 2009 ausgestattet. Die Erfahrung von 96 Bundesliga-Spielen für Kaiserslautern, Arminia Bielefeld und Eintracht Frankfurt bringt er mit zu Energie und soll nun helfen, den Klassenerhalt zu sichern. Cottbus rangiert derzeit mit zwei Zählern Vorsprung auf die Abstiegszone auf Platz 12.