Italien: Stürmer des Dopings überführt

Borriello droht lange Sperre

Milans Angreifer Marco Borriello, hier gegen den OSC Lille.

Unter Dopingverdacht: Milans Angreifer Marco Borriello, hier gegen den OSC Lille. imago

Borriello musste nach dem Punktspiel am 11. November gegen den AS Rom (1:2) zur Dopingkontrolle. Die A-Probe des Angreifers wies nach Angaben des Liga-Verbandes Spuren der verbotenen und als Cortison-Indikatoren geltenden Substanzen Prednisone und Prednisolone auf. Eine Analyse der B-Probe bestätigte den ersten Befund.

Der 1,80 Meter große Angreifer bestritt in dieser Saison sieben Punktspiele für den AC Milan in der Serie A (ein Tor) und zwei Partien in der Champions League (kein Treffer).