Karlsruhe: Debüt für Ersatzkeeper Kornetzky

Ohne Miller gegen Paderborn

KSC-Keeper Markus Miller

"Das wird schon wieder!" Gegen Paderborn freilich muss der verletzte KSC-Keeper Markus Miller passen. imago

Weitere Untersuchungen sollen nun genauen Aufschluss über den Grund der Schmerzen geben.

Beim Aufstiegsanwärter fehlen zudem weiterhin der Schweizer Abwehrchef Eggimann (Bänderriss) und auch Stürmer Kaufman (Bandscheibenvorfall).

Fraglich ist, ob der gebrochene Zeh von Angreifer Kapllani einen Einsatz des Albaners zulässt. Dies wird sich nach Einschätzung Beckers kurzfristig ergeben. Daher kann der 50-Jährige die endgültige Entscheidung über die Nominierung seines Angriffs-Duos erst unmittelbar vor Spielbeginn treffen. Die Position von Eggimann wird wie schon gegen Essen Martin Stoll einnehmen.

Die Motivation seiner Elf macht dem KSC-Coach keine Sorgen, die Aufstiegseuphorie rund um das Wildparkstadion schon: "Die Mannschaft ist heiß, aber das Umfeld nimmt dieses Spiel zu leicht", warnte er vor der Annahme, die Partie gegen den Tabellen-Sechsten werde automatisch zum Selbstläufer: "Interessant ist nur, dass Paderborn bereits 15 Punkte geholt hat und in der Tabelle vor 1860 München steht. Also ist entsprechende Vorsicht geboten."