2. Bundesliga

Helmes: Diagnose Mittelfußbruch

Köln: Acht Wochen Pause für Stürmer

Helmes: Diagnose Mittelfußbruch

Ausgebremst: Der siebenfache Torschütze Patrick Helmes

Ausgebremst: Der siebenfache Torschütze Patrick Helmes muss erstmal kürzer treten. imago

Auch der U21-Nationalmannschaft wird der Stürmer am 6. und 10. Oktober in den Play-offs zur EURO 2007 gegen England nicht weiterhelfen können.

Im Spiel gegen Rot-Weiss Essen (1:0) erlitt der Stürmer einen Mittelfußbruch und wird mindestens zwei Monate pausieren müssen. In der 74. Minute hatte der 22-Jährige noch selbst für den entscheidenden Treffer gesorgt, ehe er wenig später ausgewechselt werden musste. "Das ist bedauerlich, zumal es in einem Moment passiert ist, wo er persönlich in einem Hoch war", kommentierte FC-Trainer Hanspeter Latour die Verletzung. "Ab heute sind wir noch mehr gefordert. Da müssen wir durch", meinte der Kölner Coach.

Helmes selbst zeigte sich nach der Diagnose aber bereits wieder angriffslustig: "Den Zeitpunkt einer Verletzung kann man sich natürlich nicht aussuchen. Aber ich bin ein Kämpfer. Ich werde das nicht als Rückschlag werten, sondern als Ansporn, so schnell wie möglich zurückzukommen."

Zum Thema

Der 22-Jährige schoss den 1. FC Köln fast im Alleingang an die Tabellenspitze der 2. Liga. In den ersten fünf Spielen der Saison erzielte Helmes bereits sieben Treffer und steuerte damit die Hälfte aller Tore der Latour-Elf zum derzeitigen Tabellenrang eins bei. Mit einem kicker-Notendurchschnitt von 1,9 hat der Kölner zudem den absoluten Topwert der Liga.

Die schwere Verletzung wird auch einen Einsatz für die U21-Nationalmannschaft in den Play-offs gegen England am 6. und 10. Oktober unmöglich machen.