Wolfsburg: Verletzungssorgen zum Auftakt - Karhan wieder fit

Menseguez und Thiam fallen aus

Fehlt gegen die Hertha: Juan Carlos Menseguez leidet an Rückenproblemen.

Fehlt gegen die Hertha: Juan Carlos Menseguez leidet an Rückenproblemen. imago

Keine Hoffnung auf einen Einsatz gibt es auch bei Pablo Thiam. Der Guineer erlitt im Training eine Sprunggelenksverletzung. Auch das Syndesmoseband wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Zum Thema:

Anstelle von Menseguez soll der 22-jährige Cedrick Makiadi auflaufen. "Ich bin froh, dass Eddy die Lücke füllen kann, Juan wird ohnehin noch ein, zwei Wochen brauchen, bis er wieder in der Form der vergangenen Saison ist", sagte Trainer Klaus Augenthaler, der zudem auch auf Miroslav Karhan bauen kann, der nach seiner Leistenoperation wieder zur Verfügung steht.

Makiadi sorgte am 34. Spieltag der vergangenen Saison im entscheidenden Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern für Furore, als er in der Halbzeit eingewechselt wurde und mit einem Tor und einer Vorlage den 2:2 Endstand und somit den Klassenerhalt der "Wölfe" sicherte (kicker Note: 1,5).

In Wolfsburg hofft man nun, dass sich das Lazarett bald wieder lichtet und die Verletzten zumindest am zweiten Spieltag bei Eintracht Frankfurt wieder zur Verfügung stehen. Mit der Rückkehr von Hristov ist nach seinem Wadenbeinbruch Anfang Juli allerdings frühestens in drei Wochen zu rechnen.