Regionalliga

"Der Wechsel ist eine Chance für die Zukunft"

Emden: Van Buskirks überraschende Wandelung zum neuen Co-Trainer

"Der Wechsel ist eine Chance für die Zukunft"

Wechselt auf die Trainerbank: John van Buskirk

Wechselt vom Spielfeld auf die Trainerbank: Ex-Profi John van Buskirk. imago

kicker: Herr van Buskirk, wie schwer war die Umstellung vom Stürmer zum Co-Trainer?

John van Buskirk (34): Das kam schon alles sehr schnell und überraschend für mich. Natürlich ist es nicht leicht, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen, wenn man so lange gespielt hat. Aber für mich ist es in meinem Alter jetzt auch eine Chance für die Zukunft. Ich will weitere Trainerscheine machen.

kicker: Wie hat die Mannschaft auf diesen Wechsel reagiert?

Van Buskirk: Trainer Marc Fascher hat vor den Spielern deutlich gemacht, dass jetzt auch Dinge gelten, wenn ich sie sage - selbst wenn ich ein ehemaliger Mitspieler bin. Ich will der Mannschaft weiter helfen und hoffe, dass die Spieler davon etwas annehmen werden.

kicker: Kann der BSV mit dieser Mannschaft nächste Saison oben angreifen und um den Aufstieg mitspielen?

Zum Thema

Van Buskirk: Die Testspiele, nicht zuletzt der Sieg beim Nordwest Cup, haben gezeigt, dass wir über eine gute Mannschaft verfügen. Das von den Verantwortlichen ausgegebene Ziel bleibt der einstellige Tabellenplatz.

kicker: Wie schwer wird das zweite Regionalligajahr für Kickers?

Van Buskirk: Wir sind natürlich bekannter geworden. In der letzten Saison wurden wir meist unterschätzt, da haben vielleicht nicht so viele mit uns gerechnet. Wir sind jetzt kein Underdog mehr.

kicker: Wie viel Mitspracherecht haben Sie für die Aufstellung am Freitag beim ersten Saisonspiel?

Van Buskirk: Ich gebe sicherlich meine Meinung zu einzelnen Spielern ab. Aber die Entscheidung trifft natürlich Marc Fascher ganz allein.

Interview: Paul Ronzheimer