Nationalelf

"Oranje" trifft im Finale auf die Ukraine

U-21-EM: Frankreich und Serbien-Montenegro müssen sich geschlagen geben

"Oranje" trifft im Finale auf die Ukraine

Nicky Hofs

Sieggarant für "Oranje": Nicky Hofs. imago

Matchwinner im Team der Holländer war Nicky Hofs. Der Jungprofi von Feyenoord Rotterdam brachte sein Team früh in Führung und sorgte in der 107. Minute vor 12.000 Zuschauern dann auch für das letztlich entscheidende 3:2.

Der Star im Team der Niederlande, Klaas Jan Huntelaar von Ajax Amsterdam hatte die Führung durch Hofs nach 38 Minuten ausgebaut und für einen scheinbar komfortablen 2:0-Pausenvorsprung gesorgt. Doch die Franzosen, die in der "deutschen Gruppe" klar mit 3:0 gegen die DFB-Vertretung, kamen in der zweiten Hälfte noch einmal zurück.

Fauberts Treffer kurz nach Wiederanpfiff gab dazu den nötigen Antrieb. Doch es dauerte bis in die Schlussphase, ehe Bergougnoux vom FC Toulouse nach einem Freistoß das 2:2 erzielte.

In der Verlängerung musste die "Equipe Tricolore" dann zunächst einmal eine bittere Pille schlucken, denn Torschütze Faubert sah in der 104. Minute die Gelb-Rote Karte und leitete damit auch die Niederlage ein. Denn in Überzahl konnte Hofs im zweiten Abschnitt der Extra-Time schließlich den Siegtreffer erzielen.

Im Finale trifft die Niederlande nun am Sonntagabend auf das Überraschungsteam Ukraine. In Aveiro hatte es nach 120 Minuten noch 0:0 gestanden, ehe die Entscheidung im Glückspiel Elfmeterschießen den Osteuropäern zum Endspieleinzug verhalf. Purovic verschoss am Ende den entscheidenden Versuch, nachdem zu Beginn je ein Schütze von jeder Mannschaft jeweils am Keeper gescheitert war.