3. Liga Analyse

13:56 - 27. Spielminute

Tor 1:0
R. Koch
Kopfball
Vorbereitung Könnecke
Zwickau

14:11 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Lange
Zwickau

14:33 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Osnabrück)
Ajdini
Osnabrück

14:34 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Acquistapace
Zwickau

14:40 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Sangaré
für Ajdini
Osnabrück

14:52 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Menga
für Hohnstedt
Osnabrück

15:01 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
A. Öztürk
für Nietfeld
Zwickau

15:04 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Schröter
Zwickau

15:05 - 81. Spielminute

Foulelfmeter
Wriedt
verschossen
Osnabrück

15:08 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Klaas
für Syhre
Osnabrück

15:11 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Genausch
für Miatke
Zwickau

15:14 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Pa. Wolf
für Könnecke
Zwickau

ZWI

OSN

3. Liga

1:0 - Kochs Kopfball sichert Zwickau den Sieg

FSV bleibt bestes Rückrundenteam

1:0 - Kochs Kopfball sichert Zwickau den Sieg

FSV Zwickau

Die Spieler des FSV Zwickau freuen sich über Robert Kochs (2. v. r.) Treffer zum 1:0 gegen Osnabrück. imago

Zwickaus Trainer Torsten Ziegner nahm gegenüber dem 1:1 beim SC Paderborn keine Änderungen vor.

Osnabrücks Coach Joe Enochs stellte dagegen im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Fortuna Köln auf vier Positionen um: Falkenberg, Syhre, Hohnstedt und Tigges standen anstelle von Engel, Groß, Sangaré und Tigges in der Startelf.

Im Duell der punktgleichen Tabellennachbarn starteten beide Teams engagiert in die Partie und versuchten, ihren Gegner unter Druck zu setzen. In den ersten zwanzig Minuten gelang es den Kontrahenten trotz mehrerer Abschlüsse nicht, zu ernsthaften Torchancen zu kommen. Erst ein Ausrutscher von Syhre ermöglichte es Könnecke, frei auf den Osnabrücker Kasten zuzulaufen, doch der Zwickauer scheiterte an Keeper Gersbeck (24.). Zwickau wurde nun jedoch besser und belohnte sich auch bald: Nach einer Flanke von rechts köpfte Koch den Ball im Strafraum zur 1:0-Führung ins Tor (27.).

Osnabrück schien vom Rückstand geschockt und Zwickau drückte auf das zweite Tor, doch Nietfelds Volleyabnahme (34.), Könneckes Fernschuss (37.) und Göbels Kopfball (39.) flogen allesamt knapp am Tor vorbei und so blieb es bis zum Pausenpfiff beim 1:0.

3. Liga, 37. Spieltag

Osnabrück nach der Pause besser

Zu Beginn des zweiten Durchgangs war der VfL präsenter und kombinierte sich immer wieder in die Nähe des gegnerischen Strafraums. Wriedt zwang Brinkies mit einem Abschluss aus kurzen Winkel dazu, zur Ecke zu klären (56.). Doch auch Zwickau kam weiterhin zu Gelegenheiten: Einen Kopfball von König hatte Gersbeck erst im Nachfassen sicher (63.).

Wriedt scheitert vom Punkt

Osnabrück war aber nun das aktivere Team, der FSV lauerte auf Konter. Zehn Minuten vor Schluss brachte Schröter Dercho im Zwickauer Strafraum zu Fall, der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Wriedt trat an, doch Brinkies war zur Stelle und verhinderte den Ausgleich (81.). Osnabrück warf in der Schlussphase alles nach vorne, doch Zwickaus Verteidigung hielt bis zum Schlusspfiff stand und rettete das 1:0 über die Zeit.

Tore und Karten

1:0 R. Koch (27', Kopfball, Könnecke)

Zwickau

Brinkies 2 - Schröter 3,5 , Frick 3, Acquistapace 2,5 , Lange 3 - P. Göbel 3, R. Koch 2,5 , Könnecke 2 , Miatke 3 - Nietfeld 3 , König 3

Osnabrück

Gersbeck 1,5 - Falkenberg 3, Appiah 3,5, Willers 3,5, Dercho 2,5 - Ajdini 3 , Syhre 3 , A. Arslan 3, Hohnstedt 3,5 - St. Tigges 3, Wriedt 4

Schiedsrichter-Team

Patrick Alt Illingen

4
Spielinfo

Stadion

Stadion Zwickau

Zuschauer

7.322

Zwickau spielt am kommenden Samstag (13.30 Uhr) beim frischgebackenen Zweitliga-Rückkehrer MSV Duisburg. Osnabrück empfängt den abstiegsgefährdeten SC Paderborn zur gleichen Zeit.