3. Liga Analyse

14:40 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Großaspach)
Krause
Großaspach

15:00 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Binakaj
für Osei Kwadwo
Großaspach

15:15 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Mrowca
für Pezzoni
Wiesbaden

15:15 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Schnellbacher
für P. Breitkreuz
Wiesbaden

15:19 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Andrich
Wiesbaden

15:22 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Röttger
für Gyau
Großaspach

15:24 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Dams
Wiesbaden

15:25 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Kolke
Wiesbaden

15:25 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Großaspach)
Sohm
Großaspach

15:30 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
P. Müller
für Schwadorf
Wiesbaden

WIE

GAS

3. Liga

Keine Tore bei Wehen gegen Großaspach

Beide Teams im gesicherten Mittelfeld der Liga

Keine Tore bei Wehen gegen Großaspach

Wehens Coach Rüdiger Rehm tauschte nach dem 3:1-Auswärtserfolg in Rostock dreimal: Andrich, Schwadorf und Breitkreuz begannen für Kovac, Müller (beide Bank) und Mayer, der sich am Freitag im Training eine schwere Adduktorenverletzung zugezogen hatte und nun laut Angabe des Vereins lange ausfällt.

Großaspachs Trainer Oliver Zapel nahm im Vergleich zum 0:0 gegen Bremen II zwei Wechsel vor: Für Sohm und Gyau rückten Röttger und Binakaj (beide Bank) in die Startformation.

3. Liga, 36. Spieltag

Der SV Wehen Wiesbaden war nach dem 1:1 von Bremen II am Freitagabend auch rechnerisch gerettet, Großaspach dagegen war von den Spitzenplätze einige Punkte entfernt. So entwickelte sich eine erste Hälfte ohne große Torraumszenen. Die beiden Defensivreihen standen sicher und ließen so gut wie gar nichts zu. Für eine erste Torannäherung sorgte Großaspachs Sohm, seinem Kopfball fehlte aber der Druck. Auf der Gegenseite war der Abschluss von Wehens Schwadorf zu hoch angesetzt. Nach einer ersten Hälfte ohne Highlights ging es folgerichtig torlos in die Kabinen.

Ein Offensivfeuerwerk wurde es auch nach dem Seitenwechsel zunächst nicht. Andrich (55.) und der eingewechselte Schnellbacher (65.) versuchten es für Wehen per Kopf, konnten aber die Führung nicht erzielen. Auf der Gegenseite prüfte Sohm Wiesbadens Keeper Kolke per Freistoß (70.).

In der Schlussphase nahm die Partie dann etwas Fahrt auf, beide Mannschaften kamen zu einigen Chancen. Aber Schnellbacher (82.) und Joker Müller (90.) scheiterten an SGS-Keeper Broll. Für die Gäste zeigten sich zweimal Röttger (78. und 90.+1) und Sohm (86.) torgefährlich, aber dreimal stand Keeper Kolke im Weg.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Wiesbaden

Kolke 2 - Funk 3,5, Mockenhaupt 3, Dams 2,5 , Mintzel 3,5 - Andrich 3,5 , Pezzoni 4 , Schwadorf 3,5 , M. Lorenz 3,5 - Schäffler 3,5, P. Breitkreuz 4

Großaspach

K. Broll 2,5 - Schiek 3,5, Leist 3, Gehring 3, Lorch 3 - Krause 3,5 , Hägele 3,5, Sohm 4 , Jüllich 3,5, Osei Kwadwo 4 - Gyau 4

Schiedsrichter-Team

Bastian Börner Iserlohn

2,5
Spielinfo

Stadion

Brita-Arena

Zuschauer

1.860

Zum vorletzten Spieltag reist Wehen Wiesbaden nächsten Samstag zum Halleschen FC. Anpfiff ist um 13.30 Uhr. Zeitgleich wird auch die Partie von Großaspach gegen Holstein Kiel angestoßen.

kon