3. Liga Analyse

14:26 - 23. Spielminute

Tor 1:0
Y. Stark
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Bahn
FSV Frankfurt

14:41 - 38. Spielminute

Tor 2:0
Bahn
Linksschuss
Vorbereitung Kader
FSV Frankfurt

15:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Tankulic
für Hettich
Lotte

15:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Granatowski
für Lindner
Lotte

15:09 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Heyer
Lotte

15:11 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
Rosinger
Lotte

15:18 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Y. Stark
FSV Frankfurt

15:25 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Schorch
FSV Frankfurt

15:27 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (FSV Frankfurt)
Streker
für Y. Stark
FSV Frankfurt

15:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Brock
für Kaffenberger
Lotte

15:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (FSV Frankfurt)
Morabet
für Salem
FSV Frankfurt

15:40 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Ochs
FSV Frankfurt

15:45 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (FSV Frankfurt)
Morabit
für Kader
FSV Frankfurt

FSV

LOT

Sportfreunde Lotte am Bornheimer Hang offensiv zu harmlos

Bahn ebnet den Weg zu Frankfurts erstem Sieg 2017

Nervenstark: Yannick Stark überwindet Lottes Keeper Benedikt Fernandez per Strafstoß - 1:0.

Nervenstark: Yannick Stark überwindet Lottes Keeper Benedikt Fernandez per Strafstoß - 1:0. imago

FSV-Coach Gino Lettieri nahm im Vergleich zur jüngsten 0:2-Niederlage in Aalen drei Änderungen an seiner Startelf vor: Für Schäfer, Ornatelli und Morabit spielten Stark, Barry und Kader.

Lottes Coach Ismail Atalan tauschte nach dem 0:2 am Mittwoch im Nachholspiel in Großaspach viermal: Kaffenberger, Dej, Lindner und Hettich rückten anstelle von Langlitz, Pires-Rodrigues, Steinhart und Rahn ins Team.

Frankfurt war von Anfang an das bessere Team, Kader hatte früh eine Schusschance, scheiterte jedoch aus 17 Metern an Lottes Keeper Fernandez, der die Kugel mit den Fingerspitzen über den Querbalken lenkte (3.). Nach der anschließenden Ecke war Russ per Fallrückzieher nicht erfolgreich (4.). Der FSV gab den Ton an, Lottes Offensivspiel war fehlerbehaftet.

Stark per Elfmeter - Bahn erhöht auf 2:0

Folgerichtig gingen die Hessen Mitte des ersten Durchgangs in Front: Fernandez holte Bahn im Strafraum von den Beinen, Stark trat an und traf - 1:0 (23.). Auch der Rückstand weckte die Sportfreunde nicht auf, im Gegenteil: Die Hausherren am Bornheimer Hang bestimmten das Spiel - und erhöhten noch vor der Pause. Bahn traf aus zehn Metern, nachdem Fernandez einen Flachschuss von Kader vor seine Füße parierte hatte (38.).

29. Spieltag

Zur Pause reagierte Lottes Coach Atalan zweimal - Besserung stellte sich nicht ein. Auch nach Wiederbeginn gab Frankfurt gegen offensiv unverändert harmlose Gäste den Ton an. Der FSV war Herr der Lage, verpasste es aber, schon vor der Schlussphase die finale Entscheidung herbeizuführen: Stark verfehlte das Tor per Außenrist (70.) ebenso wie Russ freistehend aus acht Metern (77.). Frankfurt war dem dritten Treffer näher als Lotte dem ersten - und feierte schließlich einen verdienten Sieg, den ersten im zehnten Spiel seit dem Jahreswechsel.

Tore und Karten

1:0 Y. Stark (23', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Bahn)

2:0 Bahn (38', Linksschuss, Kader)

FSV Frankfurt

Pirson 3 - Ochs 2,5 , Barry 3, Schorch 2,5 , Corbin-Ong 3 - Y. Stark 2,5 , Heitmeier 3, Russ 3, Bahn 2 , Salem 3 - Kader 2,5

Lotte

Fernandez 4 - T. Wendel 4, Heyer 4,5 , Nauber 4,5, Neidhart 4 - Dej 4,5, Kaffenberger 4,5 , Lindner 5 , Hettich 4,5 , Freiberger 4,5 - Sané 5

Schiedsrichter-Team

Eric Müller Bremen

2
Spielinfo

Stadion

Frankfurter Volksbank-Stadion

Zuschauer

3.173

Ob dieser Erfolg dem FSV Auftrieb gibt? Die Hessen treten am Samstag bei Fortuna Köln an (14 Uhr). Lotte hingegen geht der nächsten englischen Woche entgegen: Mit dem Heimspiel am Dienstagabend (19 Uhr) gegen Holstein Kiel trägt der Aufsteiger seine letzte Nachholpartie aus.