3. Liga Analyse

3. Liga 2016/17, 27. Spieltag
19:14 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Ducksch
Linksschuss
Vorbereitung Mühling
Kiel

19:34 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Dausch
Duisburg

19:45 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
Albutat
Duisburg

19:47 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Peitz
Kiel

20:18 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Hoheneder
für Ducksch
Kiel

20:26 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Bomheuer
Duisburg

20:27 - 69. Spielminute

Tor 2:0
C. Lenz
Linksschuss
Kiel

20:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Iljutcenko
für Dausch
Duisburg

20:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Özbek
für Albutat
Duisburg

20:37 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Engin
Duisburg

20:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Onuegbu
für Engin
Duisburg

20:40 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Iljutcenko
Duisburg

20:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Sicker
für Lewerenz
Kiel

20:47 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Fetsch
für Drexler
Kiel

KIE

MSV

3. Liga

Duckschs erstes Tor und eine kuriose Ecke

Duisburg muss Pleite einstecken

Duckschs erstes Tor und eine kuriose Ecke

Holstein-Coach Markus Anfang stellte sein Team im Vergleich zum 1:2 beim VfL Osnabrück auf zwei Positionen um: Kapitän Czichos kehrte nach seiner Gelbsperre zurück und ersetzte Hoheneder, zudem kam Peitz ebenfalls nach einem Spiel Pause für Siedschlag in die Partie.

Duisburgs Trainer Ilia Gruev reagierte auf das 0:1 gegen den SV Wehen Wiesbaden mit vier Positionswechseln: Wiegel (Gelbsperre), Leutenecker, Onuegbu und Iljutcenko wurden durch Dausch, Erat, Engin sowie Brandstetter ersetzt.

Die Partie begann munter mit ersten Torannäherungen auf beiden Seiten. Bielers Versuch auf das Duisburger Tor aus der Distanz ging aber noch deutlich vorbei (3.), für die Zebras setzte Janjic eine erste Duftmarke (5.). Die Führung für Holstein fiel dann nach dem zweiten Konter der Störche binnen kurzer Zeit: Schindler trieb den Ball rechts nach vorne und flankte in den Sechzehner. Dort fand er Bieler am zweiten Pfosten, der per Kopf Ducksch bediente. Der Stürmer nutzte seine Chance und versenkte den Ball flach unten rechts im Tor. Es war sein erstes Tor für Kiel.

Die Gäste aber zeigten sich wenig geschockt und hatten ihrerseits mehrere Gelegenheiten zum Ausgleich. Erst verpasste Brandstetter mit einem hoch angesetzten Schuss frei vor Kronholm den Holstein-Kasten (20.), dann fasste sich Dausch aus knapp 35 Metern ein Herz und feuerte einen gefährlichen Schuss ab. Keeper Kronholm war aber mit einer Glanzparade zur Stelle und kratzte den Ball aus dem Winkel (24.). Nur wenig später wackelte das KSV-Tor: Brandstetter kam nach einem Defensiv-Fehler an den Ball und in eine gute Schussposition. Sein Abschluss knallte an den rechten Innenpfosten (28.). Aus dem direkten Konter hätten die Kieler fast Kapital geschlagen, doch Drexler brauchte zu lange. Und nicht nur die Duisburger, auch ein Kieler zwang seinen Torwart zu einer Parade: Nach einem schnellen Gegenstoß der Duisburger lenkte Lenz den Ball per Kopf auf den eigenen Kasten, doch sein Keeper war zur Stelle (33.). Vor der Pause hatte Kiel noch zwei Gelegenheiten, doch Bieler (41.) sowie Lewerenz (42.) fanden ihren Meister in Flekken. Dausch setzte auf der Gegenseite den Ball über das Tor (42.).

3. Liga, 27. Spieltag

Zu Beginn der 2. Hälfte wäre fast der Ausgleich gefallen, doch der Abschluss von Brandstetter ging Zentimeter am rechten Pfosten vorbei (49.). Duisburg war anzumerken, dass es mindestens einen Punkt mitnehmen wollte. Die Zebras bemühten sich, doch klare Torchancen blieben Mangelware. Statt des Ausgleichs fiel dann plötzlich das 2:0 für die Störche. Lenz brachte eine Ecke scharf hinein, der Ball flog an Freund und Feind vorbei und landete im langen Eck (69.). Fast wäre es nochmal spannend geworden, weil Erat nach einem Missverständnis zum Schuss kam - doch Lenz blockte den Ball zur Ecke (77.).

Alle Bemühungen des MSV, doch noch etwas aus Kiel mitzunehmen scheiterten jedoch, es blieb beim 2:0. Duisburg durchläuft eine Krise, kassierte die zweite Niederlage in Folge und wartet seit vier Spielen auf einen Dreier und ein eigenes Tor. Dadurch ist der Vorsprung auf Magdeburg auf zwei Zähler geschmolzen. Kiel hingegen kommt wieder in Reichweite der Aufstiegsplätze.

Tore und Karten

1:0 Ducksch (13', Linksschuss, Mühling)

2:0 C. Lenz (69', direkter Eckball, Linksschuss)

Kiel

Kronholm 2 - Herrmann 2,5, D. Schmidt 2,5, Czichos 2,5, C. Lenz 3,5 - Peitz 2,5 , Ki. Schindler 2, Drexler 3 , Mühling 3, Lewerenz 3 - Ducksch 3,5

Duisburg

Flekken 3 - Erat 2,5, Bomheuer 3 , Blomeyer 3,5, Wolze 3,5 - Schnellhardt 2,5, Albutat 3,5 , Engin 3,5 , Janjic 3,5, Dausch 4,5 - S. Brandstetter 4

Schiedsrichter-Team

Sören Storks Velen

2,5
Spielinfo

Stadion

Holstein-Stadion

Zuschauer

5.745

Die Kieler treffen am kommenden Samstag (14 Uhr) auswärts auf die U 23 des FSV Mainz 05. Der MSV Duisburg spielt zur selben Zeit zuhause gegen Rot-Weiß Erfurt.