3. Liga Analyse

14:38 - 36. Spielminute

Rote Karte
B. Schwarz
Münster

14:41 - 39. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Wiebe
für Warschewski
Münster

15:14 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Barnofsky
Halle

15:18 - 58. Spielminute

Tor 1:0
Wiebe
Rechtsschuss
Vorbereitung Rühle
Münster

15:21 - 61. Spielminute

Tor 1:1
M. Röser
Rechtsschuss
Halle

15:31 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Rizzi
Münster

15:33 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Gjasula
Halle

15:35 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
M. Röser
Halle

15:41 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Aydemir
für M. Röser
Halle

15:41 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
El-Helwe
für Pfeffer
Halle

15:43 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Stoll
für Aydin
Münster

15:48 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
C. Müller
für Rühle
Münster

15:50 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Schilk
für Fl. Brügmann
Halle

MÜN

HFC

3. Liga

Halle lässt Punkte - Röser-Treffer langt nicht zum Sieg

Dezimiertes Münster punktet gegen Halle

Halle lässt Punkte - Röser-Treffer langt nicht zum Sieg

Pfeffer und Schwarz

Schwarz grätscht Pfeffer um und sieht glatt Rot. imago

Münsters Coach Benno Möhlmann nahm im Vergleich zum 1:3 bei Mainz II nur eine Änderung vor: Warschewski verdrängte Kobylanski auf die Bank.

HFC-Trainer Rico Schmitt tauschte nach dem 0:1 gegen Großaspach auf zwei Positionen: Franke wurde nicht rechtzeitig fit. Ihn ersetzte Barnofsky, Pfeffer rutschte für Lindenhahn (Bank) ins Team.

In der Anfangsphase tat sich im Preußenstadion noch nicht wirklich viel - die Hausherren agierten sehr vorsichtig, Halle wirkte wacher, störte durch aggressives Pressing das Münsteraner Aufbauspiel. Allerdings schaffte es der HFC ebenfalls nicht, gefährliche Aktionen zu kreieren. Die Passivität der Hausherren war durchaus überraschend, hatten die Möhlmann-Schützlinge in dessen Amtszeit in sechs Heimspielen doch starke 13 Punkte geholt. In der 20. Minute hatten die Hausherren schon den Torschrei auf den Lippen, aber Warschewskis Treffer wurde aufgrund einer Abseitsposition nicht anerkannt.

3. Liga, 25. Spieltag

Schwarz grätscht und fliegt

Spielerische Höhepunkte blieben weiter Mangelware, stattdessen erwies Schwarz den Preußen einen Bärendienst, als er an der Mittellinie Pfeffer umgrätschte und von Schiedsrichter Stieler mit glatt Rot des Feldes verwiesen wurde (36.). Eine harte aber nachvollziehbare Entscheidung. Die Gäste hatten nun mehr Platz, nutzten ihre Überzahl allerdings nicht - ein Freistoß durch Röser war die einzig gefährliche Aktion vor der Pause (44.).

Wiebe trifft - Röser gleicht aus

Nach dem Seitenwechsel agierten die Preußen mutiger: Während Rühle noch scheiterte (56.), machte es Wiebe besser, ließ Barnofsky aussteigen und vollendete zum 1:0 für die dezimierten Münsteraner (58.). Doch quasi im Gegenzug glichen die Gäste durch Röser, der von unzureichenden Klärungsversuchen der gegnerischen Defensive profitierte und aus zwölf Metern traf, aus (60.).

Preußen mauern - mit Erfolg

Die Möhlmann-Elf verschanzte sich nun in der eigenen Hälfte, Halle rannte permanent an, spielerische Lösungen fehlten den Sachsen-Anhaltern allerdings, um die Defensive des Gegners ernsthaft in Gefahr zu bringen. Der eingewechselte El-Helwe probierte es kurz vor Schluss noch aus der Distanz - vorbei (86.). Am Ende schafften es die Gäste nicht, die Überzahl zu nutzen und mussten sich mit einem 1:1 zufrieden geben.

Tore und Karten

1:0 Wiebe (58', Rechtsschuss, Rühle)

1:1 M. Röser (61', Rechtsschuss)

Münster

Schulze Niehues 3 - Tritz 3, Schweers 2,5, S. Mai 2,5, Al-Hazaimeh 4 - Rühle 3,5 , Rizzi 3,5 , B. Schwarz 4 , Aydin 4,5 , Warschewski 3,5 - Grimaldi 3,5

Halle

Bredlow 3 - Fl. Brügmann 2,5 , Kleineheismann 4, Barnofsky 4 , Baumgärtel 4 - Gjasula 2,5 , Fennell 3,5, Ajani 4, Pfeffer 4 , M. Röser 3 - Pintol 3,5

Schiedsrichter-Team

Tobias Stieler Hamburg

5
Spielinfo

Stadion

Preußenstadion

Zuschauer

6.110

Münster ist am Freitag in Magdeburg zu Gast (18.30 Uhr), Halle spielt am Samstag beim FSV Frankfurt (14 Uhr).