3. Liga Analyse

14:23 - 21. Spielminute

Gelbe Karte
Möckel
Erfurt

14:23 - 21. Spielminute

Gelbe Karte
Ochs
FSV Frankfurt

14:25 - 22. Spielminute

Tor 1:0
Menz
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Uzan
Erfurt

15:09 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (FSV Frankfurt)
Kader
für Deville
FSV Frankfurt

15:22 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (FSV Frankfurt)
Jovanovic
für Morabit
FSV Frankfurt

15:26 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Erb
Erfurt

15:29 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Jovanovic
FSV Frankfurt

15:37 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Benamar
für Uzan
Erfurt

15:39 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (FSV Frankfurt)
Schorch
für Salem
FSV Frankfurt

15:43 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Bieber
für Kammlott
Erfurt

15:47 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Klewin
Erfurt

15:48 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Pigl
für Menz
Erfurt

ERF

FSV

Frankfurt zu ineffektiv

Menz sorgt per Strafstoß für Erfurter Arbeitssieg

Menz trifft per Strafstoß

Erfurts Menz verwandelt den Strafstoß zum 1:0. imago

Erfurts Trainer Stefan Krämer tauschte im Vergleich zum 0:1 in Halle zwei Akteure in seiner Startelf: Sumusalo und Aydin (Bank) wurden durch Möckel und Bergmann ersetzt.

Frankfurts Trainer Roland Vrabec nahm gegenüber dem 0:0 gegen Kiel ebenfalls zwei Veränderungen vor: Salem und Deville begannen für Bahn (Gelbsperre) und Kader (Bank).

Die Partie begann sehr verhalten auf beiden Seiten. Lediglich eine Rettungstat von Erfurts Schlussmann Klewin, der aus seinem Sechzehnmeterraum herausgesprintet war, um im Eins-gegen-eins mit Salem zu klären (6.), sorgte für Aufsehen. Ansonsten betrieben beide Mannschaften viel Aufwand im Mittelfeld, echte Chancen sprangen aber nicht heraus.

Ochs verursacht einen Strafstoß - Menz verwandelt

Die erspielte sich Erfurt in der 20. Minute: Menz schickte Uzan, der wenige Meter zentral vor dem Tor von Ochs gefoult wurde und deshalb nur einen unplatzierten Schuss zu Stande brachte. Schiedsrichter Kempkes entschied auf Strafstoß und beließ es bei einer Gelben Karte für den Verursacher. Menz führte den fälligen Elfmeter aus und verwandelte sicher zum 1:0 (21.). Danach agierten die Hausherren etwas präsenter, erspielten sich aber keine weiteren Chancen. Frankfurt tat sich auf der Gegenseite ebenfalls schwer, zu Buche stand einzig ein Schuss von Morabit, den Klewin fing (40.).

3. Liga, 21. Spieltag

Nach der Halbzeitpause war Erfurt die spielbestimmende Mannschaft und arbeitete aktiver am zweiten Tor als die Frankfurter am Ausgleich. Doch mehr als ein geblockter Schuss von Vocaj (50.) sprang zunächst nicht heraus. Auf der Gegenseite probierte es Salem erst mit einer Freistoß-Hereingabe, die keinen Abnehmer fand (64.), kurz darauf jagte er einen Schuss aus zentraler Position meterweit über das Tor (65.).

Frankfurt drängt auf den Ausgleich

Frankfurt drückte nun immer mehr nach vorne: Stark (69.), Heitmeier (71.), Ochs (75.) und Kader (77.) vergaben jedoch gute Gelegenheiten. In der Schlussphase warf der FSV alles nach vorne, fand den Weg durch die RWE-Defensive aber nicht. So blieb es am Ende beim 1:0-Sieg der Thüringer.

Tore und Karten

1:0 Menz (22', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Uzan)

Erfurt

Klewin 3 - Menz 2 , Möckel 2,5 , Erb 3 , Odak 3,5 - Nikolaou 3, Vocaj 4, Bergmann 4, Tyrala 3,5 - Uzan 4 , Kammlott 3,5

FSV Frankfurt

Pirson 3 - Ochs 4 , Heitmeier 3, Barry 3, Corbin-Ong 2,5 - Streker 3,5, Y. Stark 3, Salem 3 , Graudenz 4 - Morabit 4 , Deville 5

Schiedsrichter-Team

Benedikt Kempkes Thür

2
Spielinfo

Stadion

Steigerwaldstadion

Zuschauer

3.891

Der FSV erwartet am Samstag (14 Uhr) Besuch von Chemnitz, Erfurt reist schon am Freitagabend (19 Uhr) nach Aalen.