3. Liga Analyse

14:24 - 24. Spielminute

Gelbe Karte (Osnabrück)
Willers
Osnabrück

14:31 - 30. Spielminute

Gelbe Karte (Osnabrück)
Heider
Osnabrück

14:37 - 36. Spielminute

Tor 1:0
Wriedt
Linksschuss
Vorbereitung Rüzgar
Osnabrück

15:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Warschewski
für C. Müller
Münster

15:15 - 57. Spielminute

Tor 2:0
Rüzgar
Rechtsschuss
Osnabrück

15:20 - 63. Spielminute

Tor 3:0
Wriedt
Linksschuss
Vorbereitung Sangaré
Osnabrück

15:23 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Münster)
Wiebe
Münster

15:30 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Grimaldi
für Tekerci
Münster

15:32 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
St. Tigges
für Rüzgar
Osnabrück

15:36 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Münster)
Tritz
Münster

15:38 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Münster)
Kittner
Münster

15:42 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Osnabrück)
Hohnstedt
Osnabrück

15:42 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Engel
für Wriedt
Osnabrück

15:44 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
A. Arslan
für Hohnstedt
Osnabrück

OSN

MÜN

3. Liga

Wriedt und Rüzgar eiskalt nach Mais Patzern

Osnabrück klarer Derbysieger über Münster

Wriedt und Rüzgar eiskalt nach Mais Patzern

Derbyzweikampf: Danilo Wiebe attackiert Bastian Schulz (re.).

Derbyzweikampf: Danilo Wiebe attackiert Bastian Schulz (re.). imago

Osnabrücks Trainer Joe Enochs stellte gegenüber dem 1:3 in Paderborn vor der Winterpause auf vier Positionen um: Winterneuzugang Rüzgar, Hohnstedt, Heider und Syhre begannen an Stelle von Tüting, Tigges, dem gesperrten Reimerink und Savran (verletzt).

Münsters Trainer Benno Möhlmann brachte im Vergleich zum 1:3 in Regensburg Kittner sowie die Neuzugänge Christian Müller und Aydin für Braun (Fußverletzung), Schwarz (Knie) und Warschewski (Bank).

Münster hatte gleich zu Beginn eine gute Kopfballchance durch Aydin, der aus kurzer Distanz das Ziel nur knapp verfehlte (3.). Auch Mai versuchte es nach 19 Minuten, sein Schuss aus der Distanz ging abgefälscht aber zwei Meter vorbei. Danach riss Osnabrück nach und nach das Geschehen an sich, Wriedt hatte mit einem Schlenzer im Strafraum noch Pech (23.), doch in der 37. Minute stellte der VfL-Stürmer auf 1:0: Nach einem bösen Schnitzer von Mai im Spielaufbau kam Rüzgar ans Leder, scheiterte im Starfraum noch an Schulze-Niehues, doch Wriedt war zur Stelle und staubte ab.

3. Liga, 20. Spieltag

Im zweiten Abschnitt sollte Youngster Warschewski an Stelle von Müller für mehr Schwung auf Seiten der Gäste sorgen. Gleich in der 48. Minute zeigte sich der 18-Jährige mit einem Flachschuss, der jedoch am Tor vorbeiging. Die Partie nahm Fahrt auf, Wriedt (49.) und Titz für Münster (54.) scheiterten an den Torleuten, ehe abermals Wriedt die Vorentscheidung herbeiführte. Der Osnabrücker tankte sich an der Grundlinie auf engstem Raum vorbei an Mai, zog ins Zentrum und fand Rüzgar, der im Nachfassen sein erstes Saisontor erzielte (57.). Sekunden später eilte Rüzgar erneut frei aufs Tor zu, sein schwacher Abschluss war aber kein Problem für Schulze-Niehues. In der 63. Minute fiel dann aber doch das dritte Tor: Wriedt fasste einen Diagonalball im Strafraum volley mit links ab und vollendete zum achten Saisontor. Die Partie war entschieden, alle zarten Versuche der Münsteraner, noch eine Ergebniskorrektur zu erzielen, scheiterten. Immerhin: Der lange Zeit verletzte Kapitän feierte sein Comeback (72.), auf der Gegenseite kam auch Rückkehrer Engel kurz vor Schluss noch zum Zug.

Tore und Karten

1:0 Wriedt (36', Linksschuss, Rüzgar)

2:0 Rüzgar (57', Rechtsschuss)

3:0 Wriedt (63', Linksschuss, Sangaré)

Osnabrück

Gersbeck 2,5 - Sangaré 3, Appiah 2, Willers 2,5 , Dercho 3 - B. Schulz 3,5, Syhre 4, Heider 3,5 , Hohnstedt 3 - Wriedt 1 , Rüzgar 2

Münster

Schulze Niehues 3 - Tritz 3,5 , Kittner 4 , S. Mai 5, Al-Hazaimeh 3 - Wiebe 3 , Rizzi 4, Rühle 3,5, Tekerci 4 , C. Müller 4 - Aydin 4

Schiedsrichter-Team

Christian Dingert Gries

2
Spielinfo

Stadion

Bremer Brücke

Zuschauer

13.500

Osnabrück gastiert am kommenden Samstag (14 Uhr) beim MSV Duisburg. Münster empfängt einen Tag später (14 Uhr) den FC Hansa Rostock.

pau