3. Liga Analyse

14:30 - 27. Spielminute

Tor 1:0
George
Linksschuss
Vorbereitung Hein
Regensburg

14:33 - 30. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Jordanov
für Tekerci
Münster

14:48 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Pusch
Regensburg

15:09 - 49. Spielminute

Tor 1:1
Rizzi
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Jordanov
Münster

15:09 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Hein
Regensburg

15:35 - 76. Spielminute

Tor 2:1
Grüttner
Rechtsschuss
Vorbereitung Pentke
Regensburg

15:38 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
U. Hesse
für Pusch
Regensburg

15:40 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Stoll
für Rizzi
Münster

15:42 - 82. Spielminute

Tor 3:1
Grüttner
Rechtsschuss
Vorbereitung Nandzik
Regensburg

15:44 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Hyseni
für George
Regensburg

REG

MÜN

Jahn gelingt zweiter Dreier in Folge

Doppelpacker Grüttner lässt Regensburg jubeln

Jahns Stürmer Marco Grüttner

Entschied mit seinem Doppelpack das Spiel gegen Münster: Jahns Stürmer Marco Grüttner. imago

Jahn-Trainer Heiko Herrlich brachte gegenüber dem 3:0-Sieg beim Chemnitzer FC Geipl für Saller. Münsters Trainer Benno Möhlmann nahm im Vergleich zum 0:1 gegen den SC Paderborn zwei Änderungen vor: Braun und Al-Hazaimeh ersetzten Kittner und Stoll.

Chancen im Minutentakt

Die Hausherren waren zunächst etwas aktiver und störten Münster bereits früh. Die Westfalen beschränkten sich in der Anfangsphase auf Konter. Mitte der ersten Hälfte erspielte sich Regensburg Chancen im Minutentakt: Mai klärte in höchster Not gegen Pusch (31.), kurz darauf scheiterten nacheinander Thommy und Grüttner aus jeweils kurzer Distanz (32.). Bei einem Schuss von Geipl aus der zweiten Reihe war SCP-Keeper Schulze Niehues auf dem Posten (35.). Auf der Gegenseite köpfte Mai nach einem Freistoß knapp drüber (41.). So ging es mit der knappen Führung für den Jahn in die Kabinen.

3. Liga, 19. Spieltag

Kalte Dusche für den Jahn

Der zweite Durchgang begann mit einer kalten Dusche für die Hausherren: Hein schob im Strafraum gegen Jordanov - Schiedsrichter Johann Pfeifer entschied auf Elfmeter. Rizzi ließ Jahn-Keeper Pentke keine Chance und traf zum Ausgleich (49.). In der Folge blieb die Partie zwar umkämpft, große Chancen blieben jedoch aus.

Grüttner trifft doppelt

In der Schlussphase war es Grüttner, der erneut zum umjubelten Matchwinner avancierte: Nachdem der Stürmer in der 75. Minute noch per Kopf aus spitzem Winkel an Schulze Niehues scheiterte, traf er kurz darauf zur erneuten Führung. Einen langen Ball von Pentke hob der Stürmer über den herausgeeilten SCP-Keeper (76.). Nach einem Konter machte Grüttner den Deckel drauf: Nandzik marschierte über die linke Seite und bediente mustergültig den Stürmer, der zum 3:1 vollendete (82.). Durch den zweiten Sieg in Folge schob sich der Aufsteiger auf Rang elf vor. Münster bleibt mit nur einem Punkt Vorsprung auf Platz 18 die Winterpause über im Tabellenkeller.

Tore und Karten

1:0 George (27', Linksschuss, Hein)

1:1 Rizzi (49', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Jordanov)

2:1 Grüttner (76', Rechtsschuss, Pentke)

3:1 Grüttner (82', Rechtsschuss, Nandzik)

Regensburg

Pentke 3 - Hein 3,5 , Nachreiner 3,5, Knoll 3, Nandzik 2,5 - Geipl 3,5, Lais 4, George 3,5 , Pusch 3,5 , Thommy 3 - Grüttner 1,5

Münster

Schulze Niehues 3,5 - Tritz 3,5, Braun-Schumacher 5, S. Mai 5, Al-Hazaimeh 4 - Wiebe 4,5, B. Schwarz 3,5, Rühle 4,5, Rizzi 4 , Tekerci 5 - Warschewski 3

Schiedsrichter-Team

Johann Pfeifer Hameln

2,5
Spielinfo

Stadion

Continental-Arena

Zuschauer

4.012

Nach der Winterpause startet Regensburg bei Hansa Rostock in die Rückrunde (28. Januar), Münster tritt zeitgleich beim VfL Osnabrück an.