3. Liga Analyse

3. Liga 2016/17, 18. Spieltag
14:07 - 6. Spielminute

Gelbe Karte
Ruprecht
Wiesbaden

14:31 - 30. Spielminute

Tor 0:1
Fennell
Linksschuss
Vorbereitung Baumgärtel
Halle

14:39 - 38. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Wein
für Ruprecht
Wiesbaden

14:49 - 45. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
M. Lorenz
Wiesbaden

15:15 - 57. Spielminute

Tor 1:1
Blacha
Linksschuss
Vorbereitung Schnellbacher
Wiesbaden

15:19 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
M. Röser
für Aydemir
Halle

15:34 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Tob. Müller
für Fl. Brügmann
Halle

15:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Mvibudulu
für Blacha
Wiesbaden

15:39 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Fennell
Halle

15:44 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Sliskovic
für Pintol
Halle

WIE

HFC

Hallescher FC wartet weiter auf seinen zweiten Auswärtssieg

1:1 - Blacha sichert Wehen einen Punkt

Wehens David Blacha

Sicherte seiner Mannschaft gegen den Halleschen FC einen Punkt: Wehens David Blacha. imago

Wehens Trainer Torsten Fröhling nahm gegenüber der 1:2-Niederlage bei der SG Sonnenhof Großaspach zwei Veränderungen vor: Mintzel und Blacha ersetzten Yegenoglu und Müller. HFC-Coach Rico Schmitt brachte im Vergleich zum 2:0 gegen Werder Bremen II Fennell für Kapitän Gjasula (10. Gelbe Karte).

Bredlow pariert stark

Beide Mannschaften begannen engagiert und versuchten, schnell nach vorne zu spielen. Die erste große Chance der Partie hatten die Gastgeber: HFC-Keeper Bredlow parierte jedoch zweimal glänzend (6.). Auf der Gegenseite scheiterte der aufgerückte Kleineheismann (12.) aus kurzer Distanz an Wehens Torwart Reule. Wiesbaden ließ sich die Negativergebnisse der letzten Wochen nicht anmerken und spielte munter mit. Zu zwingenden Chancen kamen die Hausherren allerdings nicht.

3. Liga, 18. Spieltag

Fennell trifft zur Führung

Nach einer halben Stunde gingen die Gäste schließlich in Führung: Fennell traf aus spitzem Winkel per strammen Schuss ins lange Eck zum 1:0 für die Hallenser (30.). Insgesamt zeigte der HFC im ersten Abschnitt die reifere Spielanlage. Schilk flankte auf Pintol, dessen Kopfball ging jedoch vorbei (42.). So ging es mit einer knappen Führung für die Sachsen-Anhalter in die Kabinen.

Blacha schiebt zum 1:1 ein

Im zweiten Durchgang flachte die Partie ein wenig ab. Nach knapp einer Stunde gelang Wiesbaden der Ausgleich durch Blacha, der nach Vorarbeit von Schnellbacher aus kurzer Distanz nur noch einzuschieben brauchte (57.). In der Folge blieb die Partie zwar umkämpft, keine der beiden Mannschaften konnte sich jedoch gute Chancen erspielen.

Fehlende Genauigkeit beim finalen Pass

Schnellbacher köpft knapp drüber (65.), Baumgärtel verzog auf der Gegenseite knapp (67.). Beiden Mannschaften fehlte es insgesamt an Genauigkeit beim finalen Pass. Einen Freistoß von Lorenz klärte Bredlow zur Ecke (85.), auch Schnellbacher fand aus spitzem Winkel im HCF-Keeper seinen Meister (90.). So blieb es am Ende bei einer gerechten Punkteteilung.

Tore und Karten

0:1 Fennell (30', Linksschuss, Baumgärtel)

1:1 Blacha (57', Linksschuss, Schnellbacher)

Wiesbaden

Reule 3 - Funk 3,5, Dams 3, Ruprecht 3,5 , Mintzel 3 - Andrich 4, Pezzoni 3,5, Schäffler 4, M. Lorenz 4,5 - Schnellbacher 2,5, Blacha 3

Halle

Bredlow 2,5 - Schilk 4, Kleineheismann 3,5, F. Franke 2,5, Baumgärtel 3 - Fennell 3 , Aydemir 4,5 , Lindenhahn 3,5, Pfeffer 3, Fl. Brügmann 3,5 - Pintol 3,5

Schiedsrichter-Team

Henry Müller Cottbus

3
Spielinfo

Stadion

Brita-Arena

Zuschauer

2.935

Wehen Wiesbaden gastiert am kommenden Samstag (14 Uhr) beim FSV Frankfurt, Halle spielt zeitgleich vor heimischer Kulisse gegen Holstein Kiel.