3. Liga Analyse

3. Liga 2016/17, 6. Spieltag
18:03 - 2. Spielminute

Tor 1:0
Wegkamp
Linksschuss
Vorbereitung Morys
Aalen

18:25 - 24. Spielminute

Gelbe Karte
R. Müller
Aalen

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Grupe
für Holthaus
Rostock

19:06 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Ahlschwede
Rostock

19:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel
Vasiliadis
für Kartalis
Aalen

19:22 - 64. Spielminute

Tor 1:1
Henn
Linksschuss
Vorbereitung Gebhart
Rostock

19:30 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Fehr
für Andrist
Rostock

19:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Platje
für Ziemer
Rostock

19:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Kienle
für Wegkamp
Aalen

19:40 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Gardawski
Rostock

19:43 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Vasiliadis
Aalen

19:45 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Platje
Rostock

19:47 - 90. Spielminute

Spielerwechsel
Y. Deichmann
für Preißinger
Aalen

AAL

ROS

Zweiter Auswärtspunkt für die Brand-Elf

Wegkamps Blitztor reicht dem VfR nicht

Ausgleich zum Endstand: Matthias Henn und die Rostocker jubeln.

Ausgleich zum Endstand: Matthias Henn und die Rostocker jubeln. imago

VfR-Coach Peter Vollmann vertraute exakt der Elf, die zuletzt 2:0 in Regensburg gewonnen hatte.

Hansa-Trainer Christian Brand brachte im Vergleich zum 1:1 gegen den FSV Frankfurt mit Gardawski und Gebhart für Hoffmann und Platje zwei Neue.

Der VfR erwischte einen Start nach Maß: Wegkamp schob beim ersten konstruktiven Angriff eine Vorlage von Morys vom linken Flügel zur Führung ein (2.).

Der Blitzstart verschaffte Aalen Sicherheit. Die Hausherren kontrollierten die Anfangsphase über weite Strecken, Kartalis (7.) und Henn (14.) sorgten für weitere Torabschlüsse.

Auch in der Folge blieb der VfR klar überlegen, wenngleich zwingende Torchancen Fehlanzeige blieben. Wie auch für Hansa, das bis auf einen schüchternen Fernschuss von Jänicke (17.) kaum vor dem gegnerischen Tor auftauchte.

Nach einer guten halben Stunde prüfte Ojala Rostocks Keeper mit einem Aufsetzer (31.), mehr Qualität aber hatte wie aus dem Nichts Andrists Fernschuss, der Bernhardt zu einer starken Flugparade zwang (37.). Zwar ließ es die Vollmann-Elf bis zum Kabinengang etwas ruhiger angehen, Ojala versprühte aber mit einem Schuss aus spitzem Winkel doch noch einmal Torgefahr (44.).

3. Liga, 6. Spieltag

Brand brachte mit Wiederanpfiff Grupe für Holthaus. Und der Neue war gleich beteiligt, als Andrist nach seiner Hereingabe aus fünf Metern an Bernhardts Glanztat scheiterte (52.). Die Kogge agierte nun merklich engagierter, lief den VfR wesentlich früher an erzielte den Ausgleich: Gebhardts Zuspiel verwandelte Henn aus kurzer Distanz (64.).

Der VfR meldete sich im zweiten Abschnitt erstmals durch Morys zu Wort (66.). Doch es kam nicht mehr viel von den Platzherren, bei denen sich im zweiten Durchgang Ungenauigkeiten einschlichen - lediglich Ojala tauchte noch einmal gefährlich vor Schuhen auf (85.). Auch auf der Gegenseite brannte es noch einmal durch den eingewechselten Platje, gegen den sich Bernhardt aber auf dem Posten zeigte (87.) - so blieb es beim 1:1.

Aalen ist am Samstag in Großaspach zu Gast (14 Uhr), Rostock empfängt zeitgleich die Sportfreunde Lotte.