3. Liga Analyse

14:15 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Janjic
Kopfball
Vorbereitung Wolze
Duisburg

14:19 - 16. Spielminute

Gelbe Karte
Bajic
Duisburg

15:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Iljutcenko
für Janjic
Duisburg

15:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz II)
Seydel
für Costly
Mainz II

15:08 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
Halimi
Mainz II

15:15 - 57. Spielminute

Tor 2:0
Onuegbu
Linksschuss
Vorbereitung Wolze
Duisburg

15:21 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz II)
Bouziane
für Steinmann
Mainz II

15:23 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Wiegel
Duisburg

15:27 - 69. Spielminute

Tor 3:0
Onuegbu
Kopfball
Vorbereitung Bröker
Duisburg

15:28 - 70. Spielminute

Tor 4:0
Iljutcenko
Rechtsschuss
Duisburg

15:32 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Engin
für Wiegel
Duisburg

15:37 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz II)
Pflücke
für Klement
Mainz II

15:44 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Blomeyer
für Bomheuer
Duisburg

MSV

MNZ

3. Liga

Iljutcenko beschenkt sich und den MSV Duisburg

Kellerkind Mainz ist auswärts chancenlos und weiter ohne Sieg

Iljutcenko beschenkt sich und den MSV Duisburg

Zlatko Janjic (re.)

Freude nach dem 1:0: Torschütze Zlatko Janjic (re.) jubelt mit seinen Teamkollegen. imago

Der MSV Duisburg hatte die Partie gegen Münster am vergangenen Spieltag mit 1:1 beendet. Im Vergleich zum Remis veränderte Trainer Ilia Gruev die Startelf auf drei Positionen: Klotz, Wiegel und Onuegbu ersetzten Leutenecker, Brandstetter (beide Bank) und Erat.

Die Zweitvertretung des 1. FSV Mainz 05 hatte sich am vergangenen Spieltag beim 2:2 gegen Osnabrück ebenfalls die Punkte teilen müssen. Nun setzte Trainer Sandro Schwarz auf Parker, Halimi und Lohkemper, die das Trio Pflücke, Bouziane und Seydel auf die Bank verdrängten.

Favorit geht früh in Führung

Die Favoritenrolle vor diesem Aufeinandertreffen war klar verteilt, auf dem Platz und auf den Rängen. Unter den 11.577 Zuschauern waren nur eine Handvoll Mainzer. Und auch auf dem Rasen taten sich die Gäste schwer. Bereits nach 13 Minuten brachte Janjic die Zebras in Front, köpfte nach Vorarbeit von Außenverteidiger Wolze zum 1:0 ein.

3. Liga, 4. Spieltag

Kurz nach dem Gegentreffer gab Parker einen harmlosen Schuss ab (15.), ansonsten blieb der Tabellen-18. offensiv blass und wirkte defensiv keinesfalls sattelfest. Die Duisburger aber verpassten es, das 2:0 nachzulegen. Ein Bomheuer-Kopfball flog übers Gehäuse, Schnellhardts Schuss ging links vorbei (21., 29.).

Onuegbu trifft doppelt

Nach dem Seitenwechsel blieb Torschütze Janjic mit Oberschenkelproblemen in der Kabine, Iljutcenko sprang für ihn ein. Die Duisburger schockte das nicht. Immer weiter rollten die Angriffe der Zebras Richtung Mainzer Tor. Zunächst zielte Bröker knapp daneben (56.), nur eine Minute später machte es Onuegbu besser. Nach Zuspiel von Wolze versenkte der Angreifer das Leder in den Maschen - 2:0.

Vom FSV war anschließend nicht mehr viel zu sehen. Stattdessen kam bei den Duisburgern Spielfreude auf. Nach einer Ecke köpfte Onuegbu zum 3:0 ein (69.), keine 180 Sekunden später erhöhte zudem der eingewechselte Iljutcenko auf 4:0 (70.). Damit beschenkte sich der Stürmer an seinem Geburtstag selbst und bescherte den Zebra-Fans ein Freudenfest.

Tore und Karten

1:0 Janjic (13', Kopfball, Wolze)

2:0 Onuegbu (57', Linksschuss, Wolze)

3:0 Onuegbu (69', Kopfball, Bröker)

4:0 Iljutcenko (70', Rechtsschuss)

Duisburg

Flekken 3 - Klotz 3, Bomheuer 3 , Bajic 3 , Wolze 2 - Özbek 2, Schnellhardt 3, Wiegel 4 , Bröker 3 - Janjic 2 , Onuegbu 1,5

Mainz II

Watkowiak 3,5 - Costly 4,5 , Häusl 4,5, Ihrig 3, Neubauer 4 - D. Bohl 4, Steinmann 4 , D. Parker 3,5, Klement 4,5 , Halimi 4 - Lohkemper 4,5

Schiedsrichter-Team

Christof Günsch Marburg

4
Spielinfo

Stadion

Schauinsland-Reisen-Arena

Zuschauer

11.577

Duisburg empfängt am Sonntag, 21. August, um 15.30 Union Berlin im DFB-Pokal. Für Mainz II geht es in der Liga erst am Samstag, 27. August, um 14 Uhr auswärts bei Preußen Münster weiter.